Feedback zum neuen Shop?

Deine Meinung ist wichtig für uns!

Wir haben unseren Shop in den letzten Monaten neu gestaltet. Immer mit dem Ziel vor Augen, der CeDe-Familie auch in Zukunft ein gutes Einkaufserlebnis zu bieten. Nun sind wir gespannt auf deine Meinung zum Resultat unserer Arbeit - unverblümt, direkt und fair. Wir nehmen jede Rückmeldung ernst, können aber nicht auf jedes Mail persönlich antworten. Wir hoffen, du hast dafür Verständnis.

Dieses Formular sendet neben der aktuellen URL im Shop technische Details zu deinem Browser an uns. Das hilft uns ggf. dein Feedback besser zu verstehen. Detailierte Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Fr. 10.90

Am Anfang war das Licht

Deutsch · DVD

2-3 Tage

1 weitere Version verfügbar

Versionen vergleichen

Beschreibung

Mehr lesen

"Am Anfang war das Licht" erzählt vom unglaublichen Phänomen, dass es Menschen gibt - und offensichtlich schon seit Jahrtausenden gegeben hat - die behaupten, weder zu essen noch zu trinken.

Regisseur Peter Arthur Straubinger nähert sich diesem fast schon ungeheuerlichen Angriff auf unser naturwissenschaftlich aufgeklärtes Weltbild aus der Sicht des modernen Menschen auf der Basis von persönlichen Erlebnisberichten, aber auch von wissenschaftlich protokollierten Laborexperimenten. Ohne die Ausnahmeerscheinung der Lichtnahrung zu verklären, schliesst seine Fährtensuche die neuesten Erklärungsmodelle aus der Quantenphysik genauso mit ein, wie das Wissen der östlichspirituellen Tradition.

Produktdetails

Regisseur P.A. Straubinger
Label Impuls
 
Genre Dokumentation > Geschichte, Religion, Politik
Dokumentation > Umwelt, Gesellschaft
Inhalt DVD
FSK / Rating ab 0 Jahren
Erschienen 01.09.2011
Ton Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Extras Interviews, Trailer
Laufzeit 90 Minuten
Bildformat 16/9
Ländercode 2
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Also...

    Am 24. Juni 2015 von Lolita geschrieben.

    ..es mag zwar sein,dass gewisse menschen ohne essen auskommen, ich fand den film dennoch schrott. Miese schauspielerische leistung und schlechter soundtrack. Ausserdem...wo war die action?! die habe ich komplett vermisst.von mir nur ein

  • Verschwendete energien

    Am 04. August 2012 von Peedidi geschrieben.

    An alle die so viel energien verschwenden indem sie hier sich negativ äussern ist die frage wieso? Wieso nicht die menschen die daran glauben ihren glauben lassen wir wettern auch nicht über euch bregenzt glaubenden menschen.

  • Na dann, guten Appetit !!

    Am 01. September 2011 von WalSch geschrieben.

    Das Thema der Lichtnahrung wurde bereits in diversen wissenschaftlichen Dokumentationen aufgearbeitet, und als Humbug entlarvt. An alle die daran glauben: Hört doch einfach ab sofort damit auf, feste Nahrung und Flüssigkeit zu euch zu nehmen und genehmigt euch täglich 'ne Portion Licht. Guten Appetit, Mike Shiva lässt grüssen.

  • Guter film

    Am 10. Mai 2011 von luc geschrieben.

    an alle die hier wettern von wegen sektiererei, esoterik und unmöglich: schaut euch den film doch einfach an bevor ihr drüber herzieht. die behauptung dass der mensch organische materie essen MUSS um zu überleben ist schlichtweg falsch und wird in diesem film auch ausführlich erklärt, warum und wie es anders auch geht. ich bin weiss gott kein esoteriker, habe den film aber sehr spannend und eindrücklich gefunden. es gibt genügend fakten für kritisch gestimmte. ich persönlich esse sehr gerne und möchte auch nicht drauf verzichten, aber die perspektive, eines tages im notfall auch ohne auszukommen und überleben zu können, gibt doch zuversicht!!

  • No Food

    Am 05. April 2011 von Mystery geschrieben.

    Es gibt sicher Menschen mit unglaublichen Fähigkeiten, aber dass es Menschen gibt die weder Essen noch Trinken ist unmöglich. Die Nahrung liefert dem menschlichen Körper Energie. Woher würden diese Menschen ohne Nahrung und Flüssigkeit diese Energie die sie zum leben brauchen hernehmen?

  • Conscious

    Am 03. April 2011 von Eddie S. geschrieben.

    Falsch. Das Experiment ist wissenschaftlich eben nicht fundiert. Und zu dieser "Dokumentation": Habe nie was gegen eine Erweiterung meines persönlichen Horizonts und brauche dazu nicht zwangsläufig wissenschaftliche Beweise. Aber dieses Machwerk hier ist nur für Mike Shiva Fans, Eso-Freaks und Co. geeignet.

  • Absolut sehenswert

    Am 01. April 2011 von whaledreamer geschrieben.

    Den Film muss man gesehen haben und Leute mit Bewusstsein werden bald merken, dass es wahr und somit möglich ist mit Lichtnahrung zu leben.

  • Interessant...

    Am 04. März 2011 von Daniel geschrieben.

    und wohl war!

  • Es gibt keine Menschen die nicht essen müssen

    Am 04. März 2011 von Artischokke geschrieben.

    Wenn es wirklich Lichtnahrung gäbe, wäre das Welthungerproblem gelöst. Gibt es aber nicht. Es ist unhaltbarer esoterischer Schwachsinn.

  • Ohne Essen+Trinken

    Am 04. März 2011 von Amin geschrieben.

    ..liebe Leute geht nicht, egal was alle erzählen, Humbug und Sektirerei! Totaler Schwachsinn! Geniesst das Leben mit einem feinen Essen und geniesst auch die warme Sonne aber vergiesst nicht zu Essen...

  • Genial!

    Am 04. Dezember 2010 von Conscious geschrieben.

    Dieser Film passt ideal zum Wandel unseres klassischen Paradigmas, denn er unterstreicht, dass die mechanistische Weltanschauung nicht mehr alle Phänomene erklären kann, es bedarf also einer Erweiterung.
    Anhand des Phänomenes der Lichtnahrung, das durch Wissenschaftler in einem Experiment in Indien bestätigt wird, zeigt der Film schrittweise neue faszinierende Erklärungsmodelle und Sichtweisen auf.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.