Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 10.90
Lieferfrist2-3 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
DVD

19

Deutsch
Schauspieler Kazushi Watanabe, Takeo Noro, Darjiro Kawaoka
Regisseur Kazushi Watanabe
Label Impuls
 
Genre Drama
Inhalt DVD
FSK / Rating ab 16 Jahren
Erschienen 06.04.2006
Ton Japanisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel Deutsch, Englisch, Französisch
Extras Filmografien, Biografien, Interviews, Trailer
Laufzeit 82 Minuten
Bildformat 16/9, 1.85:1
Ländercode
Ländercode 2
West- und Mitteleuropa, Grönland, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
 
Kundenbewertung 5 (1)

Auf dem Heimweg von der Universität wird der Student Usami ohne ersichtlichen Grund von
drei jungen Männern gestoppt und in ihr Auto gezerrt. Sie zwingen ihn auf eine Reise, die verblüffende Ähnlichkeit mit einem Familienausflug hat: ein Einkaufsbummel im Supermarkt, ein Zoobesuch, Erinnerungsfotos. Die anfänglichen Versuche Usamis, seinen Entführern zu entkommen, schlagen fehl. Nach und nach entwickeln sich zwischen Usami und den einzelnen Mitgliedern der seltsamen Reisegruppe eigene, intensive Beziehungen, bis sich die Rollen zu verschieben scheinen.
Das Spielfilmdebüt von Kazushi Watanabe erzählt mit lakonischem Humor und in fast beiläufiger Radikalität von einer ebenso surrealen wie wirklichen Reise - ein Roadmovie irgendwo zwischen Jim Jarmusch und Takeshi Kitano, das mit einer ganz eigenen Ästhetik fasziniert. Basierend auf einer authentischen Begebenheit, berichtet "19" von einer Jugend, deren Rebellion sich in scheinbar sinnloser Form äussert - die die Regeln bricht und sie gleichzeitig widerspiegelt. Kazushi Watanabe hat für diese Erzählung eine filmische Form gefunden, die ebenso stringent wie unbekümmert ist; ein überraschendes Abenteuer, klug und unterhaltsam, spannend, berührend und subversiv.

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von orglpunkt vom 25. November 2007

    äusserst sehenswert

    Der Film ist, und das meine ich positiv, nur mit japanischem Ton erhältlich. Anfangs war ich ja kritisch. Die Entführung ist vollkommen nebensächlich inszeniert. Eigentlich besteht der ganze Film aus sehr wenigen Kameraeinstellungen. Die Geschichte ist sehr kurzweilig und das Ende ist unverständlich. Trotzdem ist der Film äusserst sehenswert. Ich empfehle ihn allen, die anspruchsvolle Filme, welche top inszeniert sind, mögen.