Fr. 27.90

YOL - Der Weg ins Exil. Das Buch

Deutsch · Taschenbuch

Versand in der Regel in 1 bis 2 Wochen (Titel wird auf Bestellung gedruckt)

Beschreibung

Mehr lesen










Spannend wie ein Thriller wird die gelungene Flucht Yilmaz Güneys aus dem türkischen Gefängnis in die Schweiz, die Fertigstellung des Films YOL an geheimen Orten in Frankreich und die Teilnahme am Filmfestival in Cannes 1982 erzählt.
In diesem Foto-Erzählband werden die aussergewöhnlichen Umstände geschildert, unter denen Yilmaz Güney lebte und arbeitete. Das Buch wirft einen Blick hinter die Kulissen dieser abenteuerlichen Filmproduktion und der Lebensumstände eines im Exil lebenden und arbeitenden Künstlers.
Edi Hubschmid erzählt, wie Yilmaz Güney sich nach einer langjährigen, politisch motivierten Haftstrafe aus dem Gefängnis befreite und mithilfe politisch und kulturell engagierter Personen den Film YOL in Frankreich fertigstellen und im Mai 1982 in Cannes die Goldene Palme entgegennehmen konnte. Es ist eine Geschichte einer Freundschaft zwischen zwei Männern unterschiedlicher Kulturen, die ein gemeinsames Ziel verfolgten.
Ein Buch mit erstaunlichen Parallelen zu gegenwärtigen Ereignissen in der Türkei.

Über den Autor

Produktdetails

Autoren Edi Hubschmid
Verlag Publishing Partners
 
Sprache Deutsch
Produktform Taschenbuch
Erschienen 01.01.2019
 
EAN 9783952475126
ISBN 978-3-9524751-2-6
Seiten 224
Abmessung 169 mm x 221 mm x 22 mm
Gewicht 409 g
Themen Belletristik > Erzählende Literatur
Geisteswissenschaften, Kunst, Musik > Kunst > Fotografie, Film, Video, TV

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.