Fr. 61.00

Metamorphosen - Lateinisch / Deutsch. Mit 30 Radierungen v. Pablo Picasso u. einem kunsthistorischen Nachwort von Eckhard Leuschner

Deutsch, Latein · Fester Einband

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Ovids umfangreiches Epos, in dem er die Verwandlungssagen der klassischen Antike kunstvoll zu einem einheitlichen Werk verarbeitet hat, ist eines der wirkungsmächtigsten Stücke der römischen Literatur überhaupt. Indem der Dichter die Mythen psychologisch durchdrang und ihre menschlichen Aspekte betonte, schuf er für alle Folgezeiten eine zugängliche Version des Stoffes. Deswegen werden die Metamorphosen bis heute in Kunst und Literatur breit rezipiert. Stellvertretendes Zeugnis hiervon legen die beigegebenen Radierungen von Pablo Picasso ab, zu denen der Kunsthistoriker Eckhard Leuschner ein eigenes Nachwort verfasst hat.Der zweisprachige Paralleldruck ermöglicht es lateinkundigen Lesern, sich jederzeit an der Leichtfüßigkeit und dem sprachlichen Esprit ovidischer Verse im Original zu erfreuen. Für diese Ausgabe hat Michael von Albrecht seine Übersetzung neu überarbeitet.

Inhaltsverzeichnis

MetamorphosenLiber primus - Erstes BuchLiber secundus - Zweites BuchLiber tertius - Drittes BuchLiber quartus - Viertes BuchLiber quintus - Fünftes BuchLiber sextus - Sechstes BuchLiber septimus - Siebtes BuchLiber octavus - Achtes BuchLiber nonus - Neuntes BuchLiber decimus - Zehntes BuchLiber undecimus - Elftes BuchLiber duodecimus - Zwölftes BuchLiber tertius decimus - Dreizehntes BuchLiber quartus decimus - Vierzehntes BuchLiber quintus decimus - Fünfzehntes BuchAnhangInhaltsübersichtAnmerkungenVerzeichnis der EigennamenBibliographische HinweiseZeittafel'Les Métamorphoses d'Ovide' von Pablo Picasso - Künstlerische Genese und Beziehung zum TextVerzeichnis der IllustrationenDichter und Werk

Über den Autor / die Autorin

Publius Ovidius Naso (43 v. Chr.-18 n. Chr.) stammte aus einer Ritterfamilie. Er gab die politische Laufbahn zugunsten der Dichtung auf, wurde aber wegen moralisch bedenklichen Einflusses seiner Werke von Augustus im Jahr 8 n. Chr. ans Schwarze Meer verbannt. Bis dahin vom Glück verwöhnt, hat Ovid diesen Sturz nie verwunden und starb verbittert im Exil.

Michael von Albrecht, geb. 1933, studierte in Stuttgart, Tübingen und Paris Musik, Klassische Philologie und Indologie. Nach der Promotion 1959 und der Habilitation 1963 lehrte er in Heidelberg als Ordinarius für Klassische Philologie (1964-98) und als Gastprofessor in Amsterdam und USA. Ehrendoktor der Aristoteles-Universität in Thessaloniki (1998), Rußlanddeutscher Kulturpreis (1991), Praemium Classicum Clavarense 2000. Mitglied mehrer Akademien und Fachzeitschriftenredaktionen.

Zusammenfassung

Ovids umfangreiches Epos, in dem er die Verwandlungssagen der klassischen Antike kunstvoll zu einem einheitlichen Werk verarbeitet hat, ist eines der wirkungsmächtigsten Stücke der römischen Literatur überhaupt. Indem der Dichter die Mythen psychologisch durchdrang und ihre menschlichen Aspekte betonte, schuf er für alle Folgezeiten eine zugängliche Version des Stoffes. Deswegen werden die Metamorphosen bis heute in Kunst und Literatur breit rezipiert. Stellvertretendes Zeugnis hiervon legen die beigegebenen Radierungen von Pablo Picasso ab, zu denen der Kunsthistoriker Eckhard Leuschner ein eigenes Nachwort verfasst hat.
Der zweisprachige Paralleldruck ermöglicht es lateinkundigen Lesern, sich jederzeit an der Leichtfüßigkeit und dem sprachlichen Esprit ovidischer Verse im Original zu erfreuen. Für diese Ausgabe hat Michael von Albrecht seine Übersetzung neu überarbeitet.

Bericht

"'Von Gestalten zu künden, die in neue Körper verwandelt wurden, treibt mich der Geist.' Mit diesen Worten beginnt Ovid (...) seine umfangreichen 'Metamorphosen'. Aus diesem reichen Geschichten- und Bilderschatz schöpft seitdem die Kulturgeschichte. Dank Reclam kann sich nun jeder eine sehr schöne, zum Schmökern geradezu verführende Ausgabe ins Regal stellen." (Fuldaer Zeitung)

Produktdetails

Autoren Ovid, Publius Ovidius Naso
Mitarbeit Pablo Picasso (Illustration), ECKHARD LEUSCHNER (Nachwort), Michael v. Albrecht (Übersetzung), Michael von Albrecht (Übersetzung)
Verlag Reclam, Ditzingen
 
Sprache Deutsch, Latein
Produktform Fester Einband
Erschienen 01.01.2010
 
EAN 9783150107362
ISBN 978-3-15-010736-2
Seiten 1116
Abmessung 131 mm x 42 mm x 192 mm
Gewicht 852 g
Illustration Mit 30 Radierungen von Pablo Picasso
Serien Reclam Bibliothek
Reclam Bibliothek
Themen Belletristik > Zweisprachige Ausgaben > Deutsch/weitere Fremdsprache

Latein : Lektüre, Latein, Römische Literatur, Antike, Lateinische Literatur, Deutschland: Antike (800 v. Chr. bis 500 n. Chr.), Antike Literatur

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.