Fr. 18.50

Ziemlich beste Mäuse - Es heißt Freundschaft, weil man mit Freunden alles schafft - Kinderbuch zum Vorlesen und Selberlesen ab 7 Jahre (für Leseanfänger geeignet)

Deutsch · Fester Einband

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Großer Hörnchenmist! Nachdem Gleithörnchen Henry bei der Meisterdieb-Meisterprüfung grandios gescheitert ist, lacht ganz Chicago über ihn. Fluchtartig verlässt er das Land. Sein Ziel: Burg Funkelstein. Dort soll es einen riesigen Diamanten geben, den bisher niemand finden konnte. Wenn Henry den klaut, ist sein Ruf gerettet!
Als Superheld Mausmän getarnt, hat er seinen großen Auftritt auf der Burg und freundet sich schon bald mit deren tierischen Bewohnern an: Da sind Küchenmaus Miffy, Liesel das neugierige Mauswiesel und natürlich das zauberhafte Haselmausmädchen Adelina. Doch was werden sie von ihm halten, wenn er sich als Dieb entpuppt? Für seine neuen Freunde muss Henry eine Entscheidung treffen: Held oder Halunke?

Eine tierisch-witzige Freundschaftsgeschichte zum Vorlesen ab 5 Jahren und erstem Selberlesen ab 7 Jahren. Mit vielen farbigen Illustrationen von Dorothee Mahnkopf.

Über den Autor / die Autorin

Mara Andeck hat Journalistik und Biologie studiert. Heute schreibt sie mit viel Freude Kinderbücher und rettet heimatlose Tiere ¿ von der einsamen Schildkröte bis zum süßen Siebenschläfer. Mit ihrem Mann und zwei Hunden lebt sie in der Nähe von Stuttgart.
Dorothee Mahnkopf wurde 1967 in Berlin geboren, studierte an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach und lebt inzwischen mit ihrer Familie in Rheinland-Pfalz. Sie arbeitet seit vielen Jahren als freiberufliche Illustratorin und zeichnet Bilder für Kinder- und Schulbücher, Tageszeitungen und Zeitschriften.

Zusammenfassung


Großer Hörnchenmist! Nachdem Gleithörnchen Henry bei der Meisterdieb-Meisterprüfung grandios gescheitert ist, lacht ganz Chicago über ihn. Fluchtartig verlässt er das Land. Sein Ziel: Burg Funkelstein. Dort soll es einen riesigen Diamanten geben, den bisher niemand finden konnte. Wenn Henry den klaut, ist sein Ruf gerettet! 


Als Superheld Mausmän getarnt, hat er seinen großen Auftritt auf der Burg und freundet sich schon bald mit deren tierischen Bewohnern an: Da sind Küchenmaus Miffy, Liesel das neugierige Mauswiesel und natürlich das zauberhafte Haselmausmädchen Adelina. Doch was werden sie von ihm halten, wenn er sich als Dieb entpuppt? Für seine neuen Freunde muss Henry eine Entscheidung treffen: Held oder Halunke?


Eine
tierisch-witzige Freundschaftsgeschichte 
zum Vorlesen ab 5 Jahren und erstem
Selberlesen ab 7 Jahren
. Mit vielen farbigen Illustrationen von Dorothee Mahnkopf.

Produktdetails

Autoren Mara Andeck
Mitarbeit Dorothee Mahnkopf (Illustration)
Verlag FISCHER Sauerländer
 
Sprache Deutsch
Altersempfehlung ab 7 Jahren
Produktform Fester Einband
Erschienen 25.10.2023
 
EAN 9783737342520
ISBN 978-3-7373-4252-0
Seiten 128
Abmessung 176 mm x 12 mm x 246 mm
Gewicht 478 g
Illustration 67 farbige Abbildungen
Serie Ziemlich beste Mäuse
Themen Kinder- und Jugendbücher > Kinderbücher bis 11 Jahre

empfohlenes Alter: ab 7 Jahre, Kinder/Jugendliche: Erstleser / Leseanfänger, Kinder/Jugendliche: Freundschaftsgeschichten, Ute Krause Muskeltiere Reihe, Erstes Selberlesen Vorlesen, Ingo Siegner Eliot und Isabella Reihe, empfohlenes Alter: ab ca. 7 Jahre

Kundenrezensionen

  • Schöne Geschichte

    Am 25. Januar 2024 von Ano geschrieben.

    Ziemlich beste Mäuse beschäftigt sich auf leicht verständliche Weise damit, was einen Menschen glücklich macht. Ist es wirklich Reichtum oder sind es doch eher Freundschaft und Liebe? Vor dieser Wahl steht auch Gleithörnchen Henry. Konkret muss er sich hinterfragen, nachdem sein letzter Diebstahl missglückt ist. Bei seinem neuen Zielobjekt, einem Diamanten auf Burg Funkelstein, lernt er die in der Burg lebenden Mäuse kennen und freundet sich schnell mit ihnen an. Auch hierbei werden wichtige Themen angesprochen. Denn Henry ist keine Maus, sondern ein Gleithörnchen. Werden die Mäuse ihn trotz seiner Unterschiede akzeptieren? Auch wenn Henry zu Beginn der Geschichte ein Dieb ist, halte ich dies aufgrund seiner Charakterentwicklung nicht für problematisch und bin ich sogar der Überzeugung, dass seine Entwicklung und die damit zusammenhängende Botschaft dadurch bei Kinder besser vermittelt werden kann. Mara Andecks Sprache ist leicht verständlich und doch besonders, weil immer mal wieder ihr einzigartiger Humor hineinfließt. Besonders toll finde ich auch Dorothee Mahnkopfs Illustrationen, durch die das Buch seinen besonderen Touch bekommen hat. Das wunderschöne Cover hat mich erst auf das Buch aufmerksam gemacht. Und genau in so einem tollen Stil sind auch die Illustrationen in dem Buch einfach traumhaft und untermalen durch die passenden Bilder das Geschehen. So können auch Kinder die Geschichte besser verstehen.

  • Eine tierische Freundschaftsgeschichte

    Am 07. November 2023 von Lesemama geschrieben.

    Zum Buch: Henry ist ein Gleithörnchen und möchte unbedingt der größte Meisterdieb werden, ist aber bei der Meisterdieb-Meisterprüfung durchgefallen. So verlässt er Chicago um auf der Burg Funkelstein den Größen Diamanten zu stehlen und damit zurückkehren, damit alle sehen, er ist doch ein Meisterdieb. Als Superheld Mausmän schleicht er sich bei den Tierrn auf Burg Funkelstein ein. Aber die sind alle so nett und da kann sie Henry doch nicht belügen? Meine Meinung: Ich mg schon das Cover total gerne. Die Story fängt mit dem Misserfolg in Chicago an und wird anschließend in acht Kapitel erzählt. Große Schrift, die auch für geübte Erstleser zum Selberlesen einlädt, dazu noch viele, ganz wunderbare Illustrationen, die sehr gut zu dem gelesenen passen. Ob man die Geschichte nun vorliest oder die selberlesen lässt, es macht einfach Spaß. Henry ist gar kein so Halunke wie man vermuten könnte und am Ende ist es eine ganz besondere Freundschaftsgeschichte, die sehr gut unterhält. Ich fand sie jedenfalls großartig und kann sie sehr empfehlen.

  • Henry, Held oder Halunke? HHH ;-)

    Am 29. Oktober 2023 von Fluxx geschrieben.

    Der Buchtitel erinnert an den tollen Film "Ziemlich beste Freunde" und auch der wunderbare Spruch darunter ist schon ein Hinweis darauf, dass es hier in der Mäusewelt um das Thema Freundschaft geht. Dabei ist Henry, der Held (oder Halunke?) der Geschichte gar keine Maus, sondern ein Gleithörnchen. Die herrliche H-Alliteration hat mir schon das erste Schmunzeln entlockt und weiter ging es, als er einen bemerkenswerten Stunt hinlegte, um bei seiner Prüfung zum Meisterdieb, Geld zu stehlen. Leider ging das fürchterlich schief... Die rasante Story hat meiner Nichte und mir bereits auf den ersten Seiten total viel Spaß gemacht und wir lieben diesen kleinen Helden! Wer seine Haare mit Marmelade auf cool trimmt und so einfallsreich einen Einbruch versucht, kann kein echter Halunke sein. Wir haben in jedem Kapitel mit ihm mitgefiebert, mitgelitten und ihn für seine tollen Aktionen bewundert. Auch die anderen mausigen Bewohner, die auf der Burg Funkelstein leben, sind mit ihren Eigenheiten sehr liebenswert und sorgen für allerhand amüsante und rosa-goldige Szenen. Der Text ist gespickt mit vielen weiteren, witzigen Alliterationen und ich liebe die wunderbaren Anspielungen und Einfälle der Autorin, die das (Vor)Lesen auch für Erwachsene zu einem Vergnügen machen. Außerdem ist auf jeder Doppelseite mindestens eine ansprechende und detailreiche Illustration, die die Handlung wunderschön ergänzt, so dass es genügend zum Anschauen und Entdecken gibt (schon auf dem Cover sieht man ein Glühwürmchen mit Glühbirnenpo - so süß!). Erwachsene dürften sich ganz besonders über die mäusemäßig abgewandelten berühmten Buchtitel freuen, die auf zwei Zeichnungen zu sehen sind. In mir haben sie jedenfalls entzückte Begeisterung ausgelöst! Die gesamte Handlung, der Schreibstil sowie die Zeichnungen sind abwechslungsreich, spannend und auch lehrreich, ohne das Kinder dies bemerken und darum kann ich die Geschichte uneingeschränkt empfehlen! Das Buch ist der erste Teil einer Serie und wir können es kaum abwarten, Henry und seine Freunde auf weiteren Abenteuern in dieser unterhaltsamen Mäusewelt zu begleiten.

  • Super süß und inspirierend

    Am 25. Oktober 2023 von Anni geschrieben.

    Der Schreibstil ist so herrlich frisch und lustig, die Sätze zum Großteil kurz, alle sehr verständlich, perfekt für kleine Erstlesemäuse. Es gibt so viele süße Details. Meine liebste Darstellung war wohl die der Kirchenmäuse. Oder der Fledermäuse? Ach, schwierig, sich da zu entscheiden. All die unglaublich niedlichen Wortwitze wie die „mausgezeichnete Leistung“ waren so lustig und passten perfekt zum Buch. Meine Tochter hat sich kaputt gelacht und liebt das Buch sehr. Auch die Charaktere sind total liebenswert. Allen voran die liebevolle alte Küchenmaus Miss Miffy, aber auch die schlaue Liesel und die tapfere Adelina. Henrys Geschichte ist nicht nur lustig, sondern auch sehr berührend. Wie er auf Burg Funkelstein ein Zuhause und Freunde findet, seine inneren Dämonen überwindet, indem er Fehler macht und anschließend wieder ausbügelt, ist toll zu verfolgen. Kinder können wahnsinnig viel von ihm lernen. Fazit: Eine rundum gelungene Geschichte mit sympathischen Charakteren und großartiger Moral für kleine Lesemäuse!

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.