Fr. 18.90

Cosmo Zauberkater (Bd. 1) - Der Fluch der magischen Pfote

Deutsch · Fester Einband

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Der kleine Streunerkater Cosmo kann es kaum glauben: Er ist als Tiergefährte auserwählt worden und wird an die Zauberschule von Wickfield geschickt. Dort soll er ausgebildet werden, damit er später einem Zauberkind dienen kann. Doch irgendwie läuft alles schief: Beim Besenreiten wird ihm ständig übel, dann vermasselt er seine Prüfung in Kräuterschnüffelkunde und zu allem Übel wird er ausgerechnet dem tollpatschigen Zaubermädchen Aywa zugeteilt. Doch es kommt noch schlimmer: Cosmo stellt fest, dass er zaubern kann - was für Tiere streng verboten ist. Und das entgeht auch den dunklen Magiern nicht ...

Über den Autor / die Autorin










Barbara Rosslow (1976) ist passionierte Geschichtenfinderin. Auf ihrer Spurensuche beobachtet sie verzauberte Baumhöhlen, verwunschene Bäche und geheimnisvolle Ecken. Dort belauscht sie kleine und große Wesen und sammelt deren Erzählungen ein. Sie lebt mit ihrer Familie inklusive zwei Katzen und elf Fischen in der Nähe von Basel in der Schweiz.
www.barbara-rosslow.com

Zusammenfassung

Der kleine Streunerkater Cosmo kann es kaum glauben: Er ist als Tiergefährte auserwählt worden und wird an die Zauberschule von Wickfield geschickt. Dort soll er ausgebildet werden, damit er später einem Zauberkind dienen kann. Doch irgendwie läuft alles schief: Beim Besenreiten wird ihm ständig übel, dann vermasselt er seine Prüfung in Kräuterschnüffelkunde und zu allem Übel wird er ausgerechnet dem tollpatschigen Zaubermädchen Aywa zugeteilt. Doch es kommt noch schlimmer: Cosmo stellt fest, dass er zaubern kann – was für Tiere streng verboten ist. Und das entgeht auch den dunklen Magiern nicht ...

Vorwort

Kleiner Streuner, große Magie

Produktdetails

Autoren Dorothee Mahnkopf, Barbara Rosslow
Mitarbeit Dorothee Mahnkopf (Illustration)
Verlag Coppenrath, Münster
 
Sprache Deutsch
Altersempfehlung ab 9 Jahren
Produktform Fester Einband
Erschienen 01.06.2023
 
EAN 9783649644972
ISBN 978-3-649-64497-2
Seiten 240
Abmessung 150 mm x 215 mm x 25 mm
Gewicht 453 g
Illustration 1-fbg.
Serie Cosmo Zauberkater
Themen Kinder- und Jugendbücher > Kinderbücher bis 11 Jahre

Magie, Freundschaft, Katze, Tiere, Fantasy, Zauberer, Kater, empfohlenes Alter: ab 9 Jahre, Kinder/Jugendliche: Action- und Abenteuergeschichten, Kinder/Jugendliche: Natur- und Tiergeschichten, Hexe, Coppenrath Hölker Bohem

Kundenrezensionen

  • Ein außergewöhnlicher Kater mit magischer Pfote

    Am 15. September 2023 von wonderland09 geschrieben.

    Gestaltung: ------------------ Das Titelbild mit dem zottigen Kater, aus dessen Pfote ein Lichtstrahl mit Sternen schießt, hat mich magisch angezogen. Der Kater sieht zu putzig aus. Auch im Inneren des Buches finden sich zwischen den Kapiteln niedliche, kleine und oft witzige Illustrationen, die das Beschriebene schön veranschaulichen. Einfach wunderschön gestaltet! Inhalt: ------------------ Auf der Suche nach Futter bricht der Straßenkater Cosmo mit seiner Katzenfreundin Ebba in eine Zauberhutfabrik ein und wird erwischt. Doch kann er der Strafe des Zauberers entkommen, da ihm die Botschaft zugetragen wird, dass er als Tiergefährte eines der neuen Zauberschülerkinder in Wickfield vorgesehen ist. Unter anderem steht Besenreiten auf dem Programm, dabei hat Cosmo Höhenangst! Doch nicht nur das bereitet ihm Probleme, sondern außerdem zuckt seine Pfote manchmal seltsam und dann geschehen unvorhergesehene Dinge. Und zu allem Überfluss wird die Spiegelkugel gestohlen und Wickfield ist in Gefahr! Wird es Cosmo und seiner neuen Freundin, dem schusseligen Zauberermädchen Aywa gelingen, die Kugel zurückzuholen und Wickfield zu retten? Mein Eindruck: ------------------ »Damals, vor über tausend Jahren, herrschte überall Chaos und Krieg. Böse Mächte versuchten ständig, Zwist unter Hexenclans und Zauberfamilien zu säen. Sie wollten alle Menschen, Tierwandler und andere magische Fabelwesen auf die dunkle Seite ziehen. Um dem Einhalt zu gebieten, fanden sich die sieben mächtigsten Elementarzauberinnen und -zauberer aus Wickfield zusammen. Sie beschlossen, alle Lebewesen in Wickfield vor den dunklen Mächten zu beschützen. Einen großen Teil ihrer Zauberkraft und ihrer Weisheit ließen sie in eine Kugel aus Mondstein fließen.« »In die Spiegelkugel?«, fragte Cosmo. Der Rabe nickte. »Seither schützt diese Kugel Wickfield vor der dunklen Magie.« Diese Geschichte ist mehr als nur ein magisches Tierabenteuer. Es gibt weiße und schwarze Magier sowie das unbekannte Böse. Und die Frage, warum Cosmos Pfote zuckt und er scheinbar zaubern kann. Die Handlung ist warmherzig mit viel Humor erzählt, sodass es nie zu gruselig wird. Dennoch bleibt das ständige Rätselraten, wer der Böse ist und wie Cosmo zu seiner Zauberpfote kam. Diese Mischung macht die Geschichte zu einem spannenden und lustigen Abenteuer für Groß und Klein! Bei den Tieren ist es wie bei den Menschen, pardon: Zauberkindern. Einige verstehen sich auf Anhieb und andere nicht. Cosmo schließt schnell Freundschaft mit dem Flughörnchen Cliff, das außer vor dem Fliegen vor allem und jedem unbekannten Angst hat. Die beiden sind ein tolles Gespann. Und auch bei Cosmo und Aywa ist es nicht direkt Liebe auf den ersten Blick, aber auf den zweiten! Und das ist das Schöne an dem Buch: Es geht nicht nur um den Kampf zwischen Gut und Böse, sondern auch um außergewöhnliche Freundschaften und dass man trotz Ängsten und Tollpatschigkeit zusammen mehr vollbringen kann als alleine. Das Ende kam viel zu schnell, wurde aber schlüssig gelöst. Es lässt jedoch noch einige Fragen offen, die auf den zweiten Teil fiebern lassen! Ich hoffe, er kommt bald! Fazit: ------------------ Ein spannendes, lustiges und tierisch gutes Fantasy-Abenteuer für Grundschulkinder (und Erwachsene!)

  • Süßes Kinderbuch voller Magie

    Am 10. September 2023 von _ich.lese_ geschrieben.

    Cosmo ist ein Straßenkarte, der im Hinterhof eines Zauberhutmachers lebt. Er kann sein Glück kaum fassen, als er als Zaubertier ausgewählt wird. Allerdings kommt er mit der tollpatschigen Aywa zusammen, in der kaum ein Funken Magie ist und bei der so ziemlich alles schief geht. Mich sprach Cover und Titel an und ich lese immer noch gerne gemeinsam mit meiner kleinen Schwester, die auch ein wenig tollpatschig ist, niedliche Kinderbücher. Und ich freue mich immer, wenn wir eines gefunden haben, das mich auch gut unterhalten kann. Und Cosmo, der Zauberkater ist so eines. Ein Buch voller Magie und Freundschaft. Zu Beginn wird die Geschichte abwechselnd aus Sicht von Cosmo und Aywa erzählt, als sie dann zusammenkommen, obwohl beide genau fiesen Gefährten nicht gewählt hätten, wird es bin beiden erzählt. Mir hat vor allem gefallen, das sie zu Beginn nichts miteinander zu tun haben wollten und dann beste Freunde und Partner wurden. Die zwei passen aber auch gut zusammen. Eine großartige Abenteuergeschichte voller Magie und Mut. Und das beste ist, es scheint ein Auftakt zu sein. Wir können also auf noch mehr Abenteuer mit den beiden hoffen.

  • Cosmo und Aywa

    Am 20. August 2023 von Lesemama geschrieben.

    Zum Buch: Cosmo wurde in der Halloweennacht geboren und direkt bei seiner Geburt schlug ein Blitz ein. Trotzdem war Cosmo ein ganz normaler Straßenkarte. Schwarz mit einer weißen Pfote, sie öfter mal kribbelt. Vor allem wenn er in großen Höhen unterwegs ist. Aywa ist die Tochter einer großen Hexen- und Zaubereimeisterin, allerdings wenig begabt. Bis ihr Cosmo als Tiergefährte zugeteilt wird. Meine Meinung: Ich mag Kinderbücher über magisches, mit magischen Tieren, mit besonderen Kindern und, wie in diesem Fall, mit ansprechenden Covern. So kam ich zu Cosmo. Zu Beginn erzählen Cosmo und Aywa ihre Geschichten noch einzeln. Immer abwechselnd ein Kapitel was Cosmo erlebt, ein Kapitel mit Aywa. Dann werden sie zusammengeführt, zu Beginn wollen sie gar nicht des jeweiligen Gefährten sein, finden aber schnell zusammen und dann auch gleich zu einem großen Abenteuer, bei dem Cosmo seine wahren Fähigkeiten entdeckt. Zu der Geschichte gibt es immer wieder passende, ganz niedliche Illustrationen. Die Geschichte eignet sich für Vorschulkinder schon zum Vorlesen, für Grundschulkinder und alle die Spaß an magischen Geschichten haben zum Selberlesen. Mir hat das Abenteuer von Cosmo und Aywa jedenfalls gefallen.

  • Niedlicher Zauberkater

    Am 15. Juli 2023 von holzwurm92 geschrieben.

    Dieses Kinderbuch handelt von dem Kater Cosmo. Cosmo ist ein kleiner tollpatschiger Streuner, welcher zauberhafte Fähigkeiten besitzt. Wir haben ihn sofort in unsere Herzen geschlossen. Seine Macken machen ihn sympathisch. So auch seine ihm zugeordnete Zauberin Aywa. Die beiden geben ein tolles Team ab, auch wenn es anfangs anders zu sein scheint. Das Cover ist überaus niedlich. Die silbernen Akzente sind perfekt in die Zeichnung eingearbeitet und verleihen dem Cover die nötige Magie. Auch die Illustrationen im Buch selbst begleiten das Handlungsgeschehen hervorragend. Besonders gut hat mir die Karte auf der Innenseite gefallen, die den kleinen und großen Lesern die verschiedenen Schauplätze der Handlung aufzeigt. Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil. Den Kindern fällt es somit leicht, der Geschichte zu folgen. Alles in allem, ein empfehlenswertes Kinderbuch für Grundschulkinder. Wir hoffen auf eine Fortsetzung!

  • Liebevoll illustriertes magisches Kinderbuch

    Am 04. Juni 2023 von SimoneF geschrieben.

    ​Wenn man "Cosmo Zauberkater" von Barbara Rooslow in Händen hält, fällt einem sofort das farbenfroh gestaltete und silbrig glitzernde Cover auf. Der Glanzeffekt ist auf den Fotos online nicht erkennbar. Auch das Buchinnere wurde von Dorothee Mahnkopf reichhaltig mit wunderschönen und ausdrucksstarken schwarz-weißen Illustrationen versehen. Den kleinen schwarzen tollpatschigen Straßenkater Cosmo, dessen weisse Vorderpfote immer verdächtig juckt, haben wir auf Anhieb ins Herz geschlossen. Er landet im Laufe der Geschichte auf der Zauberschule in Wickfield, wo er mit der ebenso schusseligen wie liebenswerten Zauberschülerin Aywa ein Team bildet und mit ihr von einem Schlamassel ins nächste rutscht. Die Erlebnisse der beiden sind wunderbar erzählt und spannend bis zu Schluss. Die Geschichte ist sprachlich abwechslungsreich erzählt und perfekt für Leser und Leserinnen ab der 3. Klasse. Da der Titel den Zusatz "1" trägt, hoffen wir sehr auf eine Fortsetzung der Abenteuer von Cosmo und Aywa und können Band 1 rundum weiterempfehlen!

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.