Fr. 15.50

Vier Signoras und ein Todesfall - Ein Rimini-Krimi

Deutsch · Taschenbuch

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Vorsicht vor dem Krimi-Leseclub aus Rimini!
Humorvolle Spannung und eine große Portion Urlaubsflair bietet der Rimini-Krimi »Vier Signoras und ein Todesfall«, der Auftakt von Giulia di Fanos Urlaubskrimi-Reihe rund um die Halb-Italienerin und Profilerin Anna Kristina Antonelli und ihre drei patenten Freundinnen vom Krimi-Leseclub.
Als Annas Vater in seinem Restaurant in Rimini stirbt, stolpert die Profilerin mitten in ihren ganz eigenen Mordfall: Plötzlich ist da eine Tasche mit unerhört viel Geld und am Morgen nach der Beerdigung treibt eine Leiche in ihrem Swimmingpool - ausgerechnet ihr Nachbar aus Berlin! Den kennt sie aber kaum und einen Grund, ihn umzubringen, hat sie schon gar nicht - nur glaubt ihr das natürlich niemand. Zum Glück kann sie auf die Unterstützung ihrer drei besten Freundinnen vom Krimi-Leseclub setzen. Die haben nämlich neben Witz, Charme und Schneid auch dank ihrer Leseleidenschaft das detektivische Know-How, um jeden Fall zu lösen und ihrer Freundin aus dem Schlamassel zu helfen ... Wäre da nicht ein gewisser verliebter Commissario, der Anna nicht aus den Augen lässt.
Mit dem 1. Teil ihrer humorvollen Rimini-Krimireihe hat Giulia di Fano die perfekte Urlaubs-Lektüre für alle geschrieben, die Italien lieben, und von spannenden Krimis in traumhafter Urlaubs-Kulisse nicht genug kriegen können.

Über den Autor / die Autorin

Giulia di Fano ist das Pseudonym eines Schriftstellerpaares, das schon lange Krimis schreibt. Vier Signoras und ein Todesfall ist ihr erster Krimi, der in Italien spielt, und der Auftakt ihrer neuen Rimini-Krimireihe bei Knaur. Die Idee entstand, als die beiden zur Hochzeit einer italienischen Freundin eingeladen waren, in ein altes Weinbauernhaus in den Marken. Dort verliebten sie sich umgehend in die Landschaft, die Menschen und das köstliche Essen - eben die Gegend, wo Italien noch wirklich italienisch ist, inklusive Mamas handgemachter Gnocchi, dem Duft nach Oleander und dem Zirpen der Grillen.

Zusatztext

„Hänel und Gerold (das Duo schreibt unter Giulia die Fano - Anm.d.Verlags) erschaffen hinreißende Frauenfiguren und erzählen mit einem Humor, der so süß und schwarz ist wie ein Espresso in der Nacht.“

Bericht

"Hänel und Gerold (das Duo schreibt unter Giulia die Fano - Anm.d.Verlags) erschaffen hinreißende Frauenfiguren und erzählen mit einem Humor, der so süß und schwarz ist wie ein Espresso in der Nacht." Hannoversche Allgemeine Zeitung 20220405

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.