Fr. 79.00

Pferde, Ochsen und andere Zugtiere - Alte Ansichten und Geschichten über Fuhrwerke und Beschirrungen

Deutsch · Fester Einband

Erscheint am 01.10.2021

Beschreibung

Mehr lesen

Ohne Zugtiere und ohne das Pferd hätte die Zivilisation einen anderen Verlauf genommen und die Menschheit wäre nicht da, wo sie sich heute befindet. Der vorliegende Band ist als Ergänzung zum erstem Band «Wagen - Geschirre - Bilder» von Toni Meier konzipiert und berichtet als Ergänzung über «Pferde im schwerem Zug», beziehungsweise über Gespanne, wie sie noch bis Mitte des 20. Jahrhunderts in der Landwirtschaft und auf den Landstrassen überall zu sehen waren. Im Vordergrund stehen dabei Gerätschaften, Beschirrungsteile und Tätigkeiten sowie deren Bezeichnungen, für die Nachwelt dokumentiert mit alten und neuen Bildern und spezifischen Texterläuterungen. Entstanden ist ein umfangreiches Werk mit über 150 alten Bildansichten, die teilweise erstmals veröffentlicht werden.

Über den Autor / die Autorin

Toni Meier wuchs 1942 in Staretschwil mit 8 Geschwistern in einer elfköpfige Kleinbauernfamilie auf. Toni Meier arbeitete in seiner Jugend in der Landwirtschart und machte dann eine Lehre als Autolackierer. Über seine Faszination für Pferde als Reit- und Zugtiere in der Landwirtschaft und vor eleganten Kutschen kam er zum Fahrsport. 1981 war er Teilnehmer an den Europameisterschaften im Gespannfahren in Zug. 1997 konnte Meier in einer ehemaligen mechanischen Werkstätte in Mellingen sein eigenes Museum eröffnen. Seit 2010 wird die Sammlung im eigenen Gebäude in Oberrohrdorf gezeigt.Jürg Burlet wurde 1954 in Zürich geboren und lebt seit 1968 in Oetwil am See. Nach den Schulen absolvierte er in Zürich und Luzern eine Lehre als Schrift- und Maschinensetzer. Danach folgten die Leitung grafischer Betriebe in Zürich und Egg. 1999 machte Burlet ein Nach- diplomstudium im Fachbereich Museologie mit Master an der Universität Basel. Er ist Redaktor einer militärhistorischen Fachzeitschrift und publizierte das Fachbuch «Geschichte der eidgenössischen Militäruniformen 1852 – 1992». Die letzten 20 Jahre war er Kurator am Schweizerischen Nationalmuseum (Landesmuseum) in Zürich.

Zusammenfassung

Ohne Zugtiere und ohne das Pferd hätte die Zivilisation einen anderen Verlauf genommen und die Menschheit wäre nicht da, wo sie sich heute befindet. Der vorliegende Band ist als Ergänzung zum erstem Band «Wagen – Geschirre – Bilder» von Toni Meier konzipiert und berichtet als Ergänzung über «Pferde im schwerem Zug», beziehungsweise über Gespanne, wie sie noch bis Mitte des 20. Jahrhunderts in der Landwirtschaft und auf den Landstrassen überall zu sehen waren. Im Vordergrund stehen dabei Gerätschaften, Beschirrungsteile und Tätigkeiten sowie deren Bezeichnungen, für die Nachwelt dokumentiert mit alten und neuen Bildern und spezifischen Texterläuterungen. Entstanden ist ein umfangreiches Werk mit über 150 alten Bildansichten, die teilweise erstmals veröffentlicht werden.

Produktdetails

Autoren Jürg Burlet
Mitarbeit Toni Meier (Herausgeber)
Verlag Werd & Weber
 
Sprache Deutsch
Produktform Fester Einband
Erscheint 01.10.2021, verspätet
 
EAN 9783038183440
ISBN 978-3-0-3818344-0
Seiten 288
Themen Sachbuch > Geschichte > Sonstiges

Transport, Antrieb, Pferde, Orientieren, Geschirre, Transport- und Verkehrswirtschaft, Tiere und Gesellschaft, Güterverkehr und Straßentransportwesen, Ochsen, Fahrzeug- und Transportindustrie, Rindviecher, Fuhrwerke

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.