Fr. 21.90

Vier Tage in Kabul - Thriller

Deutsch · Taschenbuch

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Zwei schwedische Diplomaten werden vermisst - vermutlich wurden sie entführt. Ein Einsatz für Amanda Lund, die Unterhändlerin.
Die schwedische Kriminalkommissarin Amanda Lund ist für ein Jahr in Afghanistan stationiert, sie bildet lokale Sicherheitskräfte aus. Gerade erst hat die 35-Jährige einen Angriff der Taliban überlebt, da erhält sie einen neuen heiklen Auftrag: In Kabul ist ein schwedisches Diplomatenpaar verschwunden. Die Botschaft geht von einer Entführung aus. Amanda ist Verhandlungsspezialistin, sie soll in dem Fall vermitteln. Jede Stunde zählt.
In Stockholm bei der Reichskriminalpolizei koordiniert Bill Ekman Amandas Einsatz. Die Sache muss unter Verschluss bleiben, nur ein kleiner Kreis ist eingeweiht. Gleichzeitig untersucht Bill den Mord an einem jungen Mann. Ein Regierungsmitarbeiter, wie sich herausstellt.
Obwohl Tausende Kilometer voneinander entfernt, verdichten sich die Hinweise, dass beide Fälle zusammenhängen. Die Spuren führen in höchste Kreise.
Der packende Thriller einer Insiderin: Autorin Anna Tell ist Kriminalkommissarin und Unterhändlerin.

Über den Autor

Anna Tell lebt in Stockholm und ist Politologin und Kriminalkommissarin. Sie verfügt über zwanzig Jahre Polizei- und Militärerfahrung und war sowohl in Schweden als auch im Ausland im Einsatz. «Vier Tage in Kabul» ist ihr Debütroman und Auftakt zu einer Reihe um die schwedische Unterhändlerin Amanda Lund.

Zusammenfassung

Zwei schwedische Diplomaten werden vermisst – vermutlich wurden sie entführt. Ein Einsatz für Amanda Lund, die Unterhändlerin.Die schwedische Kriminalkommissarin Amanda Lund ist für ein Jahr in Afghanistan stationiert, sie bildet lokale Sicherheitskräfte aus. Gerade erst hat die 35-Jährige einen Angriff der Taliban überlebt, da erhält sie einen neuen heiklen Auftrag: In Kabul ist ein schwedisches Diplomatenpaar verschwunden. Die Botschaft geht von einer Entführung aus. Amanda ist Verhandlungsspezialistin, sie soll in dem Fall vermitteln. Jede Stunde zählt. In Stockholm bei der Reichskriminalpolizei koordiniert Bill Ekman Amandas Einsatz. Die Sache muss unter Verschluss bleiben, nur ein kleiner Kreis ist eingeweiht. Gleichzeitig untersucht Bill den Mord an einem jungen Mann. Ein Regierungsmitarbeiter, wie sich herausstellt. Obwohl Tausende Kilometer voneinander entfernt, verdichten sich die Hinweise, dass beide Fälle zusammenhängen. Die Spuren führen in höchste Kreise. Der packende Thriller einer Insiderin: Autorin Anna Tell ist Kriminalkommissarin und Unterhändlerin.

Zusatztext

Tell hat ein gutes Gespür für das Milieu und Dialoge. Dabei sorgen eben jenes Milieu, die neue Perspektive und die Figuren für frischen Wind.

Bericht

Debütautorin Anna Tell hat genug Hintergrundwissen, um bessere Kriminalromane zu schreiben als die meisten. Und das Talent, perfekt zu dosieren: genaue Beschreibungen, elegant eingefügte Details zum Privatleben der Hauptfiguren und keine unnötigen Übertreibungen. Dagens Nyheter

Kundenrezensionen

  • Ermittlungen in Afghanistan

    Am 09. September 2018 von Castilleja geschrieben.

    Amanda Lund bildet in Afghanistan afghanische Sicherheitskräfte aus. Als sie gerade einem Teammitglied das Leben rettet, erhält sie den Auftrag sofort nach Kabul zu reisen. Zwei Mitglieder der schwedischen Botschaft sind verschwunden - handelt es sich um eine Entführung, kamen sie bei einem Anschlag ums Leben? Und warum gerade diese beiden? Amandas Vorgesetzter Bill Ekman instruiert sie aus Stockholm und er muss dort immer wieder Rede und Antwort stehen vor einem Gremium um den Staatssekretär. Zugleich untersucht Bill den Mord an einem Regierungsmitarbeiter - wie hängt das mit den Ereignissen in Kabul zusammen? Man merkt, dass Autorin Anna Tell weiß, worüber sie schreibt, da sie über viele Jahre Erfahrung bei Militär und Polizei verfügt. Sowohl das Alltagsleben in Afghanistan als auch die Befindlichkeiten bei der schwedischen Regierungen werden gut dargestellt und geben ein differenziertes Bild. Das Ende ist schlüssig und ich freu mich schon auf einen weiteren Fall.

  • Mir zu politisch angehaucht

    Am 29. Juli 2018 von brauneye29 geschrieben.

    Zum Inhalt: Zwei schwedische Diplomaten werden vermisst – vermutlich wurden sie entführt. Ein Einsatz für Amanda Lund, die Unterhändlerin. Meine Meinung: Die Story ist sehr politisch angehaucht, was es für mich anstrengend gemacht hat, diese zu lesen. Gefallen hat mit die Protagonistin, die schon eine ungewöhnliche Persönlichkeit ist. Die Geschichte ist sehr vielschichtig mit einer Entführung, Erpressung, politischen Verwicklungen. Durch den Handlungsorte Kabul und Schweden haben wir es mit vielen nicht so eingängigen Namen zu tun, die das verfolgen der Geschichte auch noch zusätzlich erschweren. Der Schreibstil ist auch nicht sonderlich eingängig, ich habe ihn als eher holprig empfunden.  Fazit: Wer politische Geschichten mag, ist hier gut ausgehoben. 

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.