Fr. 51.50

Kompetenzorientierter Sportunterricht - Eine explorative Studie an Primarschulen zur Umsetzung des Lehrplans 21 Bewegung und Sport

Deutsch · Taschenbuch

Versand in der Regel in 3 bis 5 Wochen

Beschreibung

Mehr lesen

Im Zentrum steht die Frage, wie sich curriculare Vorgaben des Lehrplans 21 Bewegung und Sport mit möglichst geringen Transformationsverlusten in die Schule übertragen lassen. Es wird ein Konzept für die Einführung kompetenzorientierten Sportunterrichts entwickelt und evaluiert. Das Vorhaben leistet einen Beitrag zur Frage, inwiefern sich intendierte Wirkungen der Kompetenzorientierung auf der operativen Ebene widerspiegeln und welches die Gelingensfaktoren darstellen.Das qualitative methodische Vorgehen entspricht einem erlebenden und verstehenden Zugang zum Forschungsgegenstand. Dabei werden die Instrumente Interview und Unterrichtsbeobachtung eingesetzt. Die Auswertung der Daten erfolgt nach Grounded Theory und gestützt auf ethnografisch orientierte Videointeraktionsanalysen.Die Ergebnisse zeigen, dass der Lehrplan 21 Bewegung und Sport aus Sicht der Lehrpersonen hohe Akzeptanz erfährt. Die inhaltsoffenen Beschreibungen der Kompetenzen bieten einerseits Spielraum für individuelle inhaltliche Ausgestaltung; andererseits werden sie allerdings zur Belastung, wenn entsprechendes Unterrichtsmaterial fehlt. Die aus den Ergebnissen abgeleiteten Folgerungen liefern wichtige Anhaltspunkte für die Diskussion, wie sich kompetenzorientierter Sportunterricht professionell umsetzen lässt.

Inhaltsverzeichnis

InhaltInhalt............................................................................................................................ 5Vorwort der Herausgeber der EDITION SCHULSPORT........................................ 11Vorwort des Autors.................................................................................................. 13Zusammenfassung................................................................................................... 15Abstract..................................................................................................................... 171 Einleitung............................................................................................................ 191.1 Ausgangslage und Problemstellung........................................................................191.2 Ziel der Arbeit und Fragestellung............................................................................ 231.3 Gliederung........................................................................................................................252 Schulentwicklung in Zeiten der Systemreform............................................. 312.1 Etappen der Schulentwicklung aus historischer Perspektive.........................322.2 Qualitätssicherung in Schule und Unterricht........................................................362.3 Steuerung sozialer Systeme........................................................................................422.3.1 Systemtheoretische Überlegungen zur Steuerung sozialer Systeme.....432.3.2 Steuerung von Bildungssystemen............................................................... 482.3.3 Wirkung der «neuen Steuerung» in Bildungssystemen........................ 542.4 Fazit - Innovationen und Qualitätssicherung in Bildungssystemen............563 Der Lehrplan als Steuerungsinstrument........................................................583.1 Erwartungen der Gesellschaft an Lehrpläne........................................................593.2 Funktionen von Lehrplänen........................................................................................613.3 Steuerungsfunktion oder Orientierungsfunktion?............................................. 633.4 Orientierungsfunktion von Lehrplänen................................................................. 643.4.1 Pädagogische Orientierung............................................................................653.4.2 Administrative Orientierung...........................................................................673.5 Wirkungen staatlicher Lehrpläne..............................................................................723.6 Fazit - Lehrpläne erfüllen primär eine Orientierungsfunktion.......................774 Bildungsstandards als Steuerungsinstrument.............................................794.1 Der Begriff Bildungsstandard....................................................................................814.2 Standardisierungsbemühungen aus historischer Perspektive........................874.3 Kompetenzbegriff und Kompetenzmodelle......................................................... 904.4 Messung von Kompetenzen und Tests...................................................................974.5 Wirksamkeit von Bildungsstandards....................................................................1054.6 Kritik an Bildungsstandards....................................................................................1074.7 Lehrpläne im Lichte von Bildungsstandards.......................................................1114.7.1 Pädagogische Orientierung..........................................................................1114.7.2 Administrative Orientierung.........................................................................1174.7.3 Zur Bedeutung traditioneller Lehrpläne...................................................1194.8 Fazit - Bildungsstandards allein bringen n

Über den Autor / die Autorin

Nach seiner Ausbildung zum Primar-, Biologie- und Sportlehrer ETH war Jürg Baumberger Lehrer an der Primar- und Sekundarstufe 2. Promotion an der deutschen Sporthochschule Köln. Seit 1990 ist er in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung tätig, aktuell als Bereichsleiter Bewegung und Sport Primarstufe an der Pädagogischen Hochschule Zürich. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind: Sportpädagogik, Lehrmittel- und Lehrplanentwicklung, Lehrplanforschung, Kompetenzorientierter Sportunterricht.

Zusammenfassung

Im Zentrum steht die Frage, wie sich curriculare Vorgaben des Lehrplans 21 Bewegung und Sport mit möglichst geringen Transformationsverlusten in die Schule übertragen lassen. Es wird ein Konzept für die Einführung kompetenzorientierten Sportunterrichts entwickelt und evaluiert. Das Vorhaben leistet einen Beitrag zur Frage, inwiefern sich intendierte Wirkungen der Kompetenzorientierung auf der operativen Ebene widerspiegeln und welches die Gelingensfaktoren darstellen.
Das qualitative methodische Vorgehen entspricht einem erlebenden und verstehenden Zugang zum Forschungsgegenstand. Dabei werden die Instrumente Interview und Unterrichtsbeobachtung eingesetzt. Die Auswertung der Daten erfolgt nach Grounded Theory und gestützt auf ethnografisch orientierte Videointeraktionsanalysen.
Die Ergebnisse zeigen, dass der Lehrplan 21 Bewegung und Sport aus Sicht der Lehrpersonen hohe Akzeptanz erfährt. Die inhaltsoffenen Beschreibungen der Kompetenzen bieten einerseits Spielraum für individuelle inhaltliche Ausgestaltung; andererseits werden sie allerdings zur Belastung, wenn entsprechendes Unterrichtsmaterial fehlt. Die aus den Ergebnissen abgeleiteten Folgerungen liefern wichtige Anhaltspunkte für die Diskussion, wie sich kompetenzorientierter Sportunterricht professionell umsetzen lässt.

Produktdetails

Autoren Jürg Baumberger
Verlag Meyer & Meyer Sport
 
Sprache Deutsch
Produktform Taschenbuch
Erschienen 23.07.2018
 
EAN 9783840375422
ISBN 978-3-8403-7542-2
Seiten 520
Abmessung 152 mm x 209 mm x 30 mm
Gewicht 665 g
Illustration 36 Tabellen, 22 SW-Abb.
Serien Edition Schulsport
Edition Schulsport
Themen Ratgeber > Sport
Ratgeber > Sport > Allgemeines, Lexika, Handbücher, Jahrbücher, Geschichte

Ausbildung, Schule, Gesundheit, Sportunterricht, Reflexion, Gymnasium, Kinder, Lernen, Lehrplan, Lehrer, Erziehung, Schul- und Bildungswesen, optimieren, Realschule, sportarten

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.