Feedback zum neuen Shop?

Deine Meinung ist wichtig für uns!

Wir haben unseren Shop in den letzten Monaten neu gestaltet. Immer mit dem Ziel vor Augen, der CeDe-Familie auch in Zukunft ein gutes Einkaufserlebnis zu bieten. Nun sind wir gespannt auf deine Meinung zum Resultat unserer Arbeit - unverblümt, direkt und fair. Wir nehmen jede Rückmeldung ernst, können aber nicht auf jedes Mail persönlich antworten. Wir hoffen, du hast dafür Verständnis.

Dieses Formular sendet neben der aktuellen URL im Shop technische Details zu deinem Browser an uns. Das hilft uns ggf. dein Feedback besser zu verstehen. Detailierte Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Fr. 37.90

Finanzimperialismus - Die USA und ihre Strategie des globalen Kapitalismus

Deutsch · Fester Einband

TIPP

2-3 Tage

Beschreibung

Mehr lesen

Seit über 100 Jahren beherrscht der amerikanische Finanzimperialismus das weltweite Finanzsystem. Dieses Buch erzählt die Vorgeschichte der dramatischen Ereignisse, die Michael Hudson in "Der Sektor" geschildert hat.

Bis 1917 hielten sich die USA aus der Weltpolitik heraus. Bevor der Erste Weltkrieg ausbrach, hatten die USA die US-Zentralbank Federal Reserve (FED) gegründet. Sie und die Wall Street, meist gelenkt von superreichen Amerikanern, verlagerten Entscheidungen mit weltweiter Wirkung von der Politik auf die Finanzen. Eingängig und überzeugend schildert Michael Hudson die Geschichte des amerikanischen Finanzimperialismus seit 1917 und zeigt, wie gefährlich die Lage weltweit geworden ist - für die USA und die gesamte Weltwirtschaft.

Die verheerende Entfesselung des Finanzkapitalismus, die Kontrolle der globalen Finanzströme durch die Wall Street und die FED schildert er als eigentliche Vorgeschichte der dramatischen Weltfinanzkrise von 2008, die keineswegs überwunden ist.

Über den Autor

Michael Hudson, geboren 1939, lehrt Wirtschaftswissenschaften an der University of Missouri in Kansas City; daneben ist er Finanzanalyst und Berater an der Wall Street.
Er gehört zu den Finanz- und Ökonomieexperten der Occupy-Bewegung und arbeitet eng mit David Graeber zusammen.

Vorwort

Als die USA, die Wall Street und der Dollar begannen, die Welt zu beherrschen

Zusatztext

»Eine kompakte Geschichte des US-amerikanischen Finanzimperialismus.«
Jörg Roesler, neues deutschland, 16.03.2018

Bericht

"Eine kompakte Geschichte des US-amerikanischen Finanzimperialismus."
Jörg Roesler, neues deutschland, 16.03.2018

Produktdetails

Autoren Michael Hudson
Mitarbeit Stephan Gebauer (Übersetzung), Thomas Schmidt (Übersetzung), Thorsten Schmidt (Übersetzung)
Verlag Klett-Cotta
 
Originaltitel Super Imperialism
Themen Finanzkrise
Kapitalismus
Finanzpolitik
Weltpolitik
USA : Wirtschaft, Recht
Sachbuch > Politik, Gesellschaft, Wirtschaft
Sprache Deutsch
Produktform Fester Einband
Erschienen 11.11.2017
 
EAN 9783608947533
ISBN 978-3-608-94753-3
Seiten 555
Abmessung 165 mm x 234 mm x 34 mm
Gewicht 790 g

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.