Fr. 42.90

Auf den Marmorklippen - Roman. Mit Materialien zu Entstehung, Rezeption und Debatte

Deutsch · Fester Einband

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Die Karriere der »Marmorklippen« seit ihrem Erscheinen 1939 war wechselhaft: Widerstandsschrift, Schullektüre, Problembuch. Diese Ausgabe liefert neben dem Roman zahlreiche Materialien zu Entstehung und Hintergründen der langjährigen Debatte.

Der Roman »Auf den Marmorklippen«, der zu Beginn des Zweiten Weltkriegs erschien, galt lange als ethisches und ästhetisches Problembuch im Werk Ernst Jüngers und wurde zugleich vielfach als Parabel auf den Nationalsozialismus verstanden. Nicht nur Jünger selbst schrieb ihm nachträglich eine darüber hinausreichende geschichtsphilosophische Erklärungsmacht zu. Der Jünger-Experte Helmuth Kiesel hat für diesen Band vielfältige Dokumente zusammengetragen und kommentiert:

- Entstehungsgeschichte und Rezeption der Nachkriegsjahre
- Überlieferungsgeschichte: Handschrift, Druck, Ausgaben
- Variantenverzeichnis
- Ausführliche Sach- und Worterläuterungen
- Bilddokumente
- Eigene Äußerungen Jüngers über die »Marmorklippen«
- Publizierte Rezensionen von 1939 bis 1945
- Prominente Äußerungen nach 1945
- Bibliographie

Über den Autor / die Autorin

Ernst Jünger, geb. in Heidelberg am 29. 3. 1895, war Soldat in der Fremdenlegion, dann in der Reichswehr und der Wehrmacht. Er ist der Bruder von Friedrich G. Jünger. Seine Schriften 'In Stahlgewittern' (Tageb., 1920), 'Der Kampf als inneres Erlebnis' (Essay, 1922) und 'Feuer und Blut' (En., 1925) gelten als Verherrlichung von Soldatentum und Krieg. Später Schriften gegen Gewalt und Macht. Jüngers Teilzeitideologien sind bis heute ebenso umstritten wie seine literarischen Werke.

Zusammenfassung

Die Karriere der »Marmorklippen« seit ihrem Erscheinen 1939 war wechselhaft: Widerstandsschrift, Schullektüre, Problembuch. Diese Ausgabe liefert neben dem Roman zahlreiche Materialien zu Entstehung und Hintergründen der langjährigen Debatte.

Der Roman »Auf den Marmorklippen«, der zu Beginn des Zweiten Weltkriegs erschien, galt lange als ethisches und ästhetisches Problembuch im Werk Ernst Jüngers und wurde zugleich vielfach als Parabel auf den Nationalsozialismus verstanden. Nicht nur Jünger selbst schrieb ihm nachträglich eine darüber hinausreichende geschichtsphilosophische Erklärungsmacht zu. Der Jünger-Experte Helmuth Kiesel hat für diesen Band vielfältige Dokumente zusammengetragen und kommentiert:

- Entstehungsgeschichte und Rezeption der Nachkriegsjahre
- Überlieferungsgeschichte: Handschrift, Druck, Ausgaben
- Variantenverzeichnis
- Ausführliche Sach- und Worterläuterungen
- Bilddokumente
- Eigene Äußerungen Jüngers über die »Marmorklippen«
- Publizierte Rezensionen von 1939 bis 1945
- Prominente Äußerungen nach 1945
- Bibliographie

Vorwort

Die Karriere eines Romans: Widerstandsschrift, Schullektüre, Problembuch

Produktdetails

Autoren Ernst Jünger
Mitarbeit Helmut Kiesel (Herausgeber), Helmuth Kiesel (Herausgeber)
Verlag Klett-Cotta
 
Sprache Deutsch
Produktform Fester Einband
Erschienen 14.10.2017
 
EAN 9783608961782
ISBN 978-3-608-96178-2
Seiten 400
Abmessung 136 mm x 210 mm x 37 mm
Gewicht 568 g
Illustration div. farbige Abbildungen/Fotos
Themen Belletristik > Erzählende Literatur

Drittes Reich, Nationalsozialismus, Deutsche Literatur, Deutsch, Rezeption, Deutschland, Parabel, Druck, Belletristik, Science-Fiction, Klassiker, Materialien, Handschrift, Literaturwissenschaft: 1900 bis 2000, Varianten, 1939, Debatte, Nachkriegsjahre, Hauptwerk, Entstehungsgeschichte, Ausgaben, Überlieferungsgeschichte, 1933-1945 (nationalsozialistische Zeit), Zensurvermeidungsgeschichte, Problembuch

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.