Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Weitere Möglichkeiten zur Verlinkung anzeigen

Auf diesen Autor verlinken:

Auf diesen Verlag verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
bisher CHF 24.90 CHF 20.90
Lieferfrist2-3 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
Buch

Älterwerden für Anfänger - Willkommen im Klub zum Zweiten!

Silvia Aeschbach

Deutsch; Taschenbuch
Verlag Wörterseh Verlag
 
Themen
Sprache Deutsch
Produktform Taschenbuch
Erschienen 15.05.2017
 
EAN 9783037630785
ISBN 978-3-0-3763078-5
Seiten 224
Kundenbewertung Keine Rezension vorhanden

Nach dem großen Bestseller "Älterwerden für Anfängerinnen" interviewte Silvia Aeschbach für ihren Nachfolger "Älterwerden für Anfänger" fünfzehn Männer zwischen 48 und 68 Jahren, die alle sehr offen darüber sprechen, wie sich ihr Leben verändert, wo ihre Einsichten, aber auch, wo ihre Ängste liegen. Und da ergeben sich dann durchaus Parallelen zum Älterwerden der Frauen: Die Jahre zwischen Reifwerden und Altsein bedeuten auch für die Männer Innehalten und Neuanfang, egal ob es sich um Familie, Beruf, Gesundheit, Liebe oder Lust handelt. Und doch bestätigt sich, was wir alle schon wissen: Männer altern anders als Frauen. Während Frauen offensichtlichen hormonellen Veränderungen unterworfen sind, können Männer das Unausweichliche länger verdrängen. Kommt dazu: Graue Schläfen können ganz schön anziehend sein, und das nicht nur bei George Clooney. Aber, so Silvia Aeschbachs Erkenntnis, die sie in augenzwinkernden Kolumnen wiedergibt: Obwohl Männer länger als attraktiv wahrgenommen werden als gleichaltrige Frauen, werden auch sie nicht einfach nur reifer. In einem ausführlichen Gespräch lässt Silvia Aeschbach zudem den Andrologen Dr. med. Christian Sigg über das Älterwerden von Männern aus medizinischer Sicht zu Wort kommen. Porträtierte sind unter anderen: Marco Rima, Stefan Gubser, Beat Schlatter und Clifford Lilley.

Über den Autor

Silvia Aeschbach, geboren 1960, ist Journalistin. Sie arbeitete bei einem Lokalradio, beim Schweizer Fernsehen und bei verschiedenen Zeitschriften und Zeitungen; beim Nachrichtenmagazin "Facts" leitete sie das Ressort Gesellschaft, sie war Chefredaktorin des Frauenmagazins "Meyer's" und stellvertretende Chefredaktorin beim Boulevardblatt "Blick", bevor sie zur "SonntagsZeitung" wechselte, wo sie die deutschsprachige Ausgabe des Lifestyle-Magazins "encore!" leitet. Silvia Aeschbach lebt mit ihrem Partner in Zürich.

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Verfasse die erste Rezension!