Fr. 15.50

Worte in meiner Hand - Roman

Deutsch · Taschenbuch

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

René Descartes und Helena Jans van der Strom - eine wahre Geschichte Helena Jans van der Strom arbeitet als Magd bei einem Buchhändler in Amsterdam. Ein großes Glück für sie, denn sie liest und schreibt und kann ihrer Leidenschaft heimlich nachgehen. Der neue Hausgast ihres Herrn fasziniert sie: Er arbeitet ununterbrochen, und er zieht viele Besucher an. Sie erfährt seinen Namen: René Descartes. Sie ist zu neugierig, um Distanz zu wahren. Und auch Descartes ist schon bald von ihrem Charme und Wissensdurst eingenommen. Sie verlieben sich, was nicht sein darf. Die Geschichte einer Frau, die mehr vom Leben verlangt, als ihre Zeit ihr bereit ist zu geben.
1630: Hollands Goldenes Zeitalter, Amsterdam und seine wohlhabenden Bürger ziehen Künstler und Intellektuelle an. Auch das Haus, in dem die junge Helena als Magd beschäftigt ist, hat einen neuen Gast. Helena ist angewiesen, ihn nur »Monsieur« zu nennen. Es ist ein noch unbekannter Philosoph aus Frankreich, sein Name ist René Descartes. Von nun an ist das Haus erfüllt von der inspirierenden Präsenz des schreibenden Fremden. Er weckt in Helena einen Wissensdurst, der anderen bislang verborgen war, und er ist begeistert von ihrer Auffassungsgabe und ihrem Talent zu schreiben. Sie wiederum ist betört von seiner sanften Art und seiner oft überraschenden Sicht auf die Dinge. Sie verliebe sich, was unmöglich ist.
"In ihre Version der Helena hätten wir uns auch verliebt." Brigitte
"Worte in meiner Hand" ist auf der Shortlist für den renommierten Costa Award.

Über den Autor / die Autorin

Guinevere Glasfurd ist im bergigen Norden Englands aufgewachsen, doch jetzt lebt sie in einer der flachsten Gegenden der Welt, am Rand der Fens nahe Cambridge, gemeinsam mit Ehemann und Tochter. Guinevere Glasfurds Texte sind bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden.

Zusammenfassung

René Descartes und Helena Jans van der Strom – eine wahre Geschichte Helena Jans van der Strom arbeitet als Magd bei einem Buchhändler in Amsterdam. Ein großes Glück für sie, denn sie liest und schreibt und kann ihrer Leidenschaft heimlich nachgehen. Der neue Hausgast ihres Herrn fasziniert sie: Er arbeitet ununterbrochen, und er zieht viele Besucher an. Sie erfährt seinen Namen: René Descartes. Sie ist zu neugierig, um Distanz zu wahren. Und auch Descartes ist schon bald von ihrem Charme und Wissensdurst eingenommen. Sie verlieben sich, was nicht sein darf. Die Geschichte einer Frau, die mehr vom Leben verlangt, als ihre Zeit ihr bereit ist zu geben.

1630: Hollands Goldenes Zeitalter, Amsterdam und seine wohlhabenden Bürger ziehen Künstler und Intellektuelle an. Auch das Haus, in dem die junge Helena als Magd beschäftigt ist, hat einen neuen Gast. Helena ist angewiesen, ihn nur »Monsieur« zu nennen. Es ist ein noch unbekannter Philosoph aus Frankreich, sein Name ist René Descartes. Von nun an ist das Haus erfüllt von der inspirierenden Präsenz des schreibenden Fremden. Er weckt in Helena einen Wissensdurst, der anderen bislang verborgen war, und er ist begeistert von ihrer Auffassungsgabe und ihrem Talent zu schreiben. Sie wiederum ist betört von seiner sanften Art und seiner oft überraschenden Sicht auf die Dinge. Sie verliebe sich, was unmöglich ist.

"In ihre Version der Helena hätten wir uns auch verliebt." Brigitte

"Worte in meiner Hand" ist auf der Shortlist für den renommierten Costa Award.

Vorwort

René Descartes und Helena Jans van der Strom – eine wahre Geschichte

Zusatztext

"Absolut lesenswert."

Bericht

"Absolut lesenswert." Beate Rottgardt Ruhr Nachrichten 20150810

Produktdetails

Autoren Glasfurd, Guinevere Glasfurd
Mitarbeit Balkenhol (Übersetzung), Marion Balkenhol (Übersetzung)
Verlag List TB.
 
Originaltitel The Words in my Hand
Sprache Deutsch
Produktform Taschenbuch
Erschienen 18.11.2016
 
EAN 9783548613321
ISBN 978-3-548-61332-1
Seiten 432
Abmessung 120 mm x 187 mm x 27 mm
Gewicht 312 g
Serien List-Tb.
List Taschenbücher
List Taschenbücher
Themen Belletristik > Erzählende Literatur > Historische Romane und Erzählungen

Familie, Liebe, Schwangerschaft, Arbeit, Intelligenz, Armut, Religion, Kreativität, Calvinismus, Sünde, Hilfe, Talent, Frankreich, Einsamkeit, Leidenschaft, Hauptstadt, Neugier, Tochter, Amsterdam, Bücher, 17. Jahrhundert (1600 bis 1699 n. Chr.), 17. Jahrhundert, Künstler, Herausforderung, Belletristik, für Frauen und/oder Mädchen, Flucht, verbotene Liebe, Trennung, starke Frau, Alleinerziehend, Gesellschaft, Gefühle, Kuss, Historischer Roman, Mutter, Belletristik in Übersetzung, Literatur, Rhetorik, Literaturwissenschaft, Vater, Briefe, Holland, Besucher, Sehnsucht, kreativ, entspannen, FICTION / General, FICTION / Historical, Tracy Chevalier, Charme, Geschäft, ehrgeizig, Magd, Buchhändler, Schriftstellerin, Unehelich, Zuneigung, unmögliche Liebe, Intellektuelle, Helena Jans van der Strom, René Descartes, Distanz, das mädchen mit dem perlenohrring, fleißig, Neuerscheinungen 2016, Buch 2016, Neuerscheinung 2016, Neu 2016, klug, Standesunterschiede, Heimliche Liebe, Katholiken, Jo Baker, hausgast, französischer philosoph, Stand, Holland Goldenes Zeitalter, Francine Descartes, wissendurst, heimlich, im stich lassen, klassenunterschiede, Im Hause Longbourn, Herr, monsieur, Zwei bemerkenswerte Frauen, gebildet, glasfurt, Ruf

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.