Fr. 21.50

Gebrauchsanweisung für Wien - 2. aktualisierte Auflage 2019

Deutsch · Taschenbuch

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Eine Melange trinken, wo Reinhold Schneider »Winter in Wien« verfasste; sich im Dreivierteltakt um die eigene Achse drehen, wo die bessere Gesellschaft rauschende Bälle feiert; oder sich die Nacht um die Ohren schlagen, wo die besten DJs den Ton angeben: Das ist Wien, Weltstadt mit imperialer Vergangenheit und trendiger Gegenwart. Monika Czernin weiß, was den Wiener heute umtreibt, warum Oberkellner respektierte Persönlichkeiten und Obdachlose standesbewusst sind. Sie führt durch enge Gassen mit Kopfsteinpflaster und an den Donaukanal, mit Sigmund Freud um die Ringstraße und mit E-Rollern durch die brandneue Aspern-City, Leuchtturmprojekt der Wiener Stadtentwicklung. Sie kennt das jüdische wie das »rote« Wien und erklärt, was den »Schmäh« ausmacht, warum man »Sackerl« und nicht Plastiktüte sagen sollte und wieso Wien derzeit mehr denn je einen Besuch wert ist.

Über den Autor / die Autorin

Monika Czernin studierte Pädagogik, Politikwissenschaft, Publizistik und Philosophie in Wien und arbeitete für Radio und Fernsehen, anschließend als Kulturredakteurin für die Tageszeitung 'Die Presse'. Seit der Geburt ihrer Tochter lebt sie als freie Autorin und Journalistin in München, wo sie für 'Focus' und andere Zeitschriften tätig ist.

Zusammenfassung

Eine Melange trinken, wo Reinhold Schneider »Winter in Wien« verfasste; sich im Dreivierteltakt um die eigene Achse drehen, wo die bessere Gesellschaft rauschende Bälle feiert; oder sich die Nacht um die Ohren schlagen, wo die besten DJs den Ton angeben: Das ist Wien, Weltstadt mit imperialer Vergangenheit und trendiger Gegenwart. Monika Czernin weiß, was den Wiener heute umtreibt, warum Oberkellner respektierte Persönlichkeiten und Obdachlose standesbewusst sind. Sie führt durch enge Gassen mit Kopfsteinpflaster und an den Donaukanal, mit Sigmund Freud um die Ringstraße und mit E-Rollern durch die brandneue Aspern-City, Leuchtturmprojekt der Wiener Stadtentwicklung. Sie kennt das jüdische wie das »rote« Wien und erklärt, was den »Schmäh« ausmacht, warum man »Sackerl« und nicht Plastiktüte sagen sollte und wieso Wien derzeit mehr denn je einen Besuch wert ist.

Vorwort

Zwischen Beisln, Strudlhofstiege und Szeneclubs

Zusatztext

»Die Autorin (...) ist eine exzellente Wien-Kennerin. Charmant führt sie einen durch die prachtvolle Vergangenheit und die spannende Gegenwart - und natürlich in die Kaffeehäuser.«

Bericht

»Es ist eine heitere Annäherung an die Donaumetropole und ihre Menschen in Form von Geschichten und Anekdoten.« Goslarsche Zeitung 20161201

Produktdetails

Autoren Monika Czernin
Verlag Piper
 
Sprache Deutsch
Produktform Taschenbuch
Erschienen 01.09.2016
 
EAN 9783492276795
ISBN 978-3-492-27679-5
Seiten 224
Abmessung 122 mm x 194 mm x 23 mm
Gewicht 277 g
Illustration mit einer Karte
Serien Piper-Tb.
Gebrauchsanweisung
Gebrauchsanweisung
Piper-Tb.
Themen Reise > Reiseberichte, Reiseerzählungen > Europa

Kultur, Architektur, Buch, Tourismus, Museum, Wien, Wien : Berichte, Erinnerungen, Reisebericht, Humor, Wien : Gesellschaft, Metropole, Trend, Österreich, Geschenk, Reise, Hauptstadt, Spass, Donau, Bücher, Karte, Reisen, Reiseführer, Nachtleben, Rundreise, Urlaub, Ball, Reiseberichte, Reiseliteratur, Politik, Museen, Tipps, Kulinarik, Reiseziele, lustig, Geschenkbuch, Städte, Stadtgemeinden, österreichisch, Travel, Reisevorbereitung, Taschenbuch, witzig, Melange, Kaffeehaus, Ringstraße, Kaffeehäuser, Café, Stephansdom, Sachertorte, Strudlhofstiege, Mentalität, Reisetipps, Reiseliteratur, Urlaubslektüre, Gebrauchsanweisung, Humorvoll, Reisebeschreibung, Augenzwinkern, Stadtentwicklung, amüsant, Reiseerzählung, scharfsinnig, Longseller, Walzer, kosmopolitisch, Prater, Kaiserschmarrn, Weltstadt, Jugendjahre, Glückliche Scheidungskinder, Land und Leute, Donaukanal, schmäh, Hintergrundinformationen, zu verschenken, Flexcover, Ferienziel, Erweiterte und aktualisierte Neuausgabe, Landsleute, Pipeline Praetorius, Schätzle allein zu Haus, Dreivierteltakt, Imperial, Schätzle!, Zur Sache, Wienbesuch, Das letzte Fest des alten Europa, Szeneclub, Laugenweckle zum Frühstück, Gebrauchsansweisung, Brezeltango, für Wien, Kaisermetropole, Spätzleblues, Beisl, Aspern-City

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.