Feedback zum neuen Shop?

Deine Meinung ist wichtig für uns!

Wir haben unseren Shop in den letzten Monaten neu gestaltet. Immer mit dem Ziel vor Augen, der CeDe-Familie auch in Zukunft ein gutes Einkaufserlebnis zu bieten. Nun sind wir gespannt auf deine Meinung zum Resultat unserer Arbeit - unverblümt, direkt und fair. Wir nehmen jede Rückmeldung ernst, können aber nicht auf jedes Mail persönlich antworten. Wir hoffen, du hast dafür Verständnis.

Dieses Formular sendet neben der aktuellen URL im Shop technische Details zu deinem Browser an uns. Das hilft uns ggf. dein Feedback besser zu verstehen. Detailierte Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.
vergriffen

Barock Baroque, 3 Audio-CDs (Hörbuch) - 1998-2011

Englisch, Deutsch · Hörbuch

Beschreibung

Mehr lesen

PHIL. 06003 BERLINER BAROCK SOLISTEN: RAINER KUSSMAUL /WOLFRAM CHRIST/GEORG FAUST/
JONATHAN KELLY ANTONIO VIVALDI CONCERTI
Die Berliner Barock Solisten unter der Leitung von Rainer Kussmaul zählen zu den namhaftesten Spezialisten der
Alten Musik. Ihre Aufnahmen wurden mehrmals mit dem begehrten Echo Klassik Preis ausgezeichnet. Die
vorliegende CD enthält Meisterwerke von Antonio Vivaldi: die berühmten vier Jahreszeiten mit Rainer Kussmaul
Solovioline, das Cellokonzert h-moll RV 424 mit Georg Faust, das Viola d'amore Konzert a-moll RV 397 mit
Wolfram Christ und das Konzert für Oboe und Violine B-Dur RV 548 mit Jonathan Kelly an der Oboe als Solisten.
PHIL. 06008 EDICSON RUIZ / CHRISTIAN VÁSQUEZ / ORQUESTA SINFÓNICA SIMÓN BOLÍVAR
VON DITTERSDORF / HOFFMEISTER / VANHAL
Edicson Ruiz, geboren 1985 in Caracas, debütierte als Solist im Rahmen des berühmten, von José Antonio Abreu
gegründeten Orchesterprojektes, 'El Sistema'. Im Alter von fünfzehn Jahren gewann Ruiz als bis dahin jüngster
Kontrabassist den ersten Preis beim Wettbewerb der International Society of Bassists in Indianapolis. Knapp zwei
Jahre später wurde er als Mitglied der Berliner Philharmoniker gewählt und damit nicht nur zum ersten
lateinamerikanischen, sondern auch jüngsten Musiker in der Geschichte dieses Ensembles. Darüber hinaus ist
Ruiz aktiver Solist: Neben regelmäßigen Solokonzerten unter anderem in der Berliner Philharmonie, beim Lucerne
Festival, beim Edinburgh International Festival und beim Chopin Festival in Warschau hat er zahlreiche
Aufnahmen für Funk und Fernsehen in Europa, Nordamerika und Venezuela eingespielt.
Statt der Klage über die allseits bekannten, verflachenden Bearbeitungen der uns erhalten gebliebenen
Violonekonzerte beizupflichten, hat sich Edicson Ruiz entschlossen, sich den konzertanten Werken der Vorklassik
zu widmen - unter Verwendung seines der historischen Aufführungspraxis entsprechenden Instrumentariums.
Mit den klanglich dramatisch wachsenden Anforderungen frühromantischer Sinfonik musste der mit Bünden
versehene, meist fünfsaitige und gambenförmige Instrumententyp, dessen Steg eine flachere Wölbung aufwies,
weichen, denn die zunehmend geforderte unter größtem Druck zu erzeugende Tongebung sowie die für viele
naturbeschreibende Klänge erforderlichen Perkussivtechniken waren nun nicht mehr adäquat ausführbar. Die
mit der neuerlich gebräuchlichen dicken Besaitung der in Mode gekommenen vier- oder gar dreisaitig
ausgestatteten Kontrabässe einhergehende Vergröberung und Verstärkung des Klanges wurde hingenommen,
sodass fortan der noble Vorläufer Violone der Historie angehörte.
Der Dirigent Christian Vásquez wird im Rahmen des international bekannten venezolanischen Projektes 'El
Sistema' gefördert und hat sich zu einem der erfolgversprechendsten Talente des lateinamerikanischen
Kontinents entwickelt. Geboren 1984 in Caracas, machte Vásquez bereits im Alter von neun Jahren seine ersten
Orchestererfahrungen als Geiger im San Sebastian de los Reyes Symphony Orchestra. 2001 begann Christian
Vásquez seine ersten Dirigierstudien bei Maestro José Antonio Abreu, der zu einem wichtigen Mentor für seine
Dirigentenkarriere wurde. Im April 2008 leitete er erstmals das Simón Bolívar Youth Orchestra of Venezuela mit
Mahlers 'Auferstehungssymphonie'. .
PHIL. 06018 BERLINER BAROCK SOLISTEN: BERNHARD FORCK /RADEK BABORÁK/ ANDREJ ZUST /RAIMAR
ORLOVSKY JAN DISMAS ZELENKA / GEORG PHILIPP TELEMANN
Die Musik klingt wie ein tönendes Gleichnis der Vergänglichkeit und Vergeblichkeit, wie die verrinnende Zeit oder
die versiegende Kraft. Der 'festliche Barock' bewies ein empfindliches Sensorium für die Kehrseiten der irdischen
Vergnügungen. Vanitas vanitatum! Es ist alles ganz eitel.

Über den Autor

Georg Philipp Telemann, geboren 1681 - 1767, war ein deutscher Komponist des Barocks. Er prägte durch neue Impulse, sowohl in der Komposition als auch in der Musikanschauung, maßgeblich die Musikwelt der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Produktdetails

Verlag jazzwerkstatt
 
Thema Geisteswissenschaften, Kunst, Musik > Musik
Sprache Englisch, Deutsch
Produktform Audio CD (Spieldauer: 175 Minuten)
Erschienen 01.01.2016
 
EAN 4250317416360
Abmessung 127 mm x 143 mm x 32 mm
Gewicht 330 g
Illustration 60 S.-Booklet

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.