Fr. 14.50

Der Fünfzigjährige, der nach Indien fuhr und über den Sinn des Lebens stolperte - Roman

Deutsch · Taschenbuch

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Die 50 liegt weit hinter ihm, die Exfrau weilt mit ihrem Neuen im Liebesurlaub, und das Wohlstandsbäuchlein spannt schon etwas unter dem Cordjackett. Es ist nicht von der Hand zu weisen: Die Midlife-Crisis hat Göran Borg fest im Griff. Als er auch noch seinen Job verliert, tut er das einzig Vernünftige, was man(n) in so einer Situation tun kann: sich hängen lassen und in Selbstmitleid baden. Doch dann lässt sich Göran in einem schwachen Moment zu einer Gruppenreise (!) nach Indien überreden. Eine Entscheidung mit weitreichenden Folgen. Denn kaum ist der Schwede im Land der heiligen Kühe angekommen, geht alles schief. Doch mit Hilfe des findigen Textilhändlers Mr. Yogi, der betörenden Schönheitssalonbesitzerin Preeti und ca. 1000 Hindu-Gottheiten kommt Göran nicht nur dem Zauber Indiens auf die Spur, sondern auch seiner eigenen Sinnkrise ...

Über den Autor / die Autorin

Mikael Bergstrand, Jahrgang 1960, ist Journalist und Schriftsteller. Er hat viele Jahre in Malmö gewohnt und für die Zeitung "Sydsvenskan" geschrieben. Derzeit lebt er mit in seiner Frau in Neu Delhi, wo er als Korrespondent arbeitet. Der dreifache Vater liebt seine Familie, den Fußballclub Malmö FF, gutes Essen, Fahrradrikschas, Snowboarding in den Alpen und Rafting auf dem Ganges.

Zusammenfassung

Die 50 liegt weit hinter ihm, die Exfrau weilt mit ihrem Neuen im Liebesurlaub, und das Wohlstandsbäuchlein spannt schon etwas unter dem Cordjackett. Es ist nicht von der Hand zu weisen: Die Midlife-Crisis hat Göran Borg fest im Griff. Als er auch noch seinen Job verliert, tut er das einzig Vernünftige, was man(n) in so einer Situation tun kann: sich hängen lassen und in Selbstmitleid baden. Doch dann lässt sich Göran in einem schwachen Moment zu einer Gruppenreise (!) nach Indien überreden. Eine Entscheidung mit weitreichenden Folgen. Denn kaum ist der Schwede im Land der heiligen Kühe angekommen, geht alles schief. Doch mit Hilfe des findigen Textilhändlers Mr. Yogi, der betörenden Schönheitssalonbesitzerin Preeti und ca. 1000 Hindu-Gottheiten kommt Göran nicht nur dem Zauber Indiens auf die Spur, sondern auch seiner eigenen Sinnkrise …

Zusatztext

„(…) die Handlung ist gespickt mit Szenen, die nicht nur Indien-Kenner einfach breit grinsen lassen, vor allem wenn der Autor mit viel Sinn fürs Detail das Leben im Land der ‚drei Millionen Götter und drei Mal so vielen Inkarnationen von ihnen‘ schildert.“

Bericht

"Der zweite Teil der Indien-Trilogie von Mikael Bergstrand spickt satirisch überzeichnete Klischees mit humorvollen Dialogen." Kieler Nachrichten

Produktdetails

Autoren Mikael Bergstrand
Mitarbeit Sabine Thiele (Übersetzung)
Verlag BTB
 
Originaltitel Delhis vackraste händer
Sprache Deutsch
Produktform Taschenbuch
Erschienen 08.03.2016
 
EAN 9783442713578
ISBN 978-3-442-71357-8
Seiten 416
Abmessung 119 mm x 186 mm x 26 mm
Gewicht 334 g
Illustration 1 SW-Abb.
Serien BTB-Tb.
btb
Göran-Borg-Romane
Die Göran-Borg-Romane
btb
Göran-Borg-Romane
Die Göran-Borg-Romane
Themen Belletristik > Erzählende Literatur

Spiritualität, Liebe, Schwedische SchriftstellerInnen; Werke (div.), Mann, Gegenwartsliteratur, Humor, Roman, Abenteuer, Indien, Reise, Schweden, Gottheit, Innenleben, Belletristik in Übersetzung, Midlife-Crisis, zweiter Frühling, Eat Pray Love, Sinnkrise, Selbstmitleid, Gruppenreise, Hindu, Bestseller aus Schweden, Witziges, Lustiges, Komisches, Wohlstandsbäuchlein

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.