Fr. 28.90

Kritische Situationen im Referendariat bewältigen - Ein Arbeitsbuch für Lehramtsstudierende

Deutsch · Taschenbuch

Versand in der Regel in 4 bis 7 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Lehramtsstudierende erleben den Übergang von der Universität an die Schule häufig als Wechsel in eine andere Kultur. Das an der Hochschule erworbene Orientierungssystem scheint nur noch bedingt verlässlich zu sein: Eine andere Art des Wahrnehmens, Denkens, Wertens und Handelns ist erforderlich, neue Bewältigungsstrategien sind zu entwickeln. Das vorliegende Arbeitsbuch will hierbei helfen. Es basiert auf der Technik des Cultural Assimilators und umfasst kritische Situationen des Referendariats. Besondere Aufmerksamkeit richtet sich dabei auch auf die Interaktion mit Ausbildungspersonen. Jede dieser kritischen Situationen wird, gestützt durch Fachliteratur, interpretiert und verschiedene Handlungsoptionen aufgezeigt. Verschiedene Formen von Entwicklungsaufgaben regen zu einer weiterführenden Reflexion an.Das Buch richtet sich an Studierende aller Lehrämter in der ersten Ausbildungsphase sowie an Referendare, aber auch an alle in der Lehrerausbildung tätigen Personen. Es erlaubt eine fallorientierte Auseinandersetzung mit den zentralen Anforderungen und Konflikten der zweiten Ausbildungsphase.

Inhaltsverzeichnis

Einführung1 Cultural Assimilator für das Lehramt 71.1 Das Referendariat als Kulturübergang 71.2 Der Cultural Assimilator als fallorientierte Trainingsmethode für Referendare 111.3 Die Bedeutung von kritischen Interaktionssituationen und Konstruktion eines Cultural Assimilators für das Referendariat 122 Pädagogisches Handeln im Referendariat: Unsicheres Handeln in Möglichkeitsräumen 212.1 Der Cultural Assimilator in professionstheoretischer Verankerung 212.2 Die strukturelle Unsicherheit pädagogischen Handelns 222.3 Pädagogisches Handeln: Handeln in Möglichkeitsräumen 252.4 Inhalt und Form pädagogischer Refl exion: ein Modell 292.5 Arbeit mit dem Buch 34FallbearbeitungAusbildungssituation 41Fall 1 Umgang mit Mentoren-Feedback 42Fall 2 Die unmotivierte Betreuungslehrerin 47Fall 3 Die überfordernde Betreuungslehrerin 53Fall 4 Verhaltensänderung der Seminarleiterin 60Fall 5 Unerwünschte Referendare 67Fall 6 Verordnete Zusammenarbeit 73Fall 7 Wenig anstrengungsbereite Mit-Referendarin 81Fall 8 Sichere Durchführung von Unterricht? 87Fall 9 Einsatz im fachfremden Unterricht 92Fall 10 Originelle oder chaotische Vorführstunde? 99Unterrichten 105Fall 1 Häufi ge Schülernachfragen 106Fall 2 Unwillige Mitarbeit 113Fall 3 Vollständige Hefteinträge? 119Fall 4 Synchronisierung von Unterricht 124Fall 5 Eigene Schulerfahrung als Hemmnis 129Erziehen 137Fall 1 Die ständig störenden Schüler 138Fall 2 Sanktionen im Schulalltag 142Fall 3 Regelabweichung in Ausnahmesituationen? 148Fall 4 Täuschungsversuch durch Schülerin 153Fall 5 Auffallen durch Unauffälligkeit 158Fall 6 Nähe und Distanz 163Fall 7 Wie weit darf ein Lehrer gehen? 168Fall 8 Verdacht auf Misshandlung 174Beraten 185Fall 1 Schwierige Beraterrolle 186Fall 2 Richtiges Maß an Hausaufgaben? 193Fall 3 Mutter in Verteidigungshaltung 200Fall 4 Individuelle Förderung als Beratungsaufgabe 206Beurteilen 213Fall 1 Allgemeine Leistungsmaßstäbe oder individuelle Beurteilung? 214Fall 2 Chancen zur Notenverbesserung 219Fall 3 Objektive Aufsatzbewertung 224Fall 4 Differenzierte Aufsatzkorrektur? 229Fall 5 Ungerechtigkeit von Ziffernbenotung 237Fall 6 Legastheniker in der Klasse 242Innovieren 247Fall 1 Verhalten bei Regelübertretungen 248Fall 2 Belohnungssysteme 254Fall 3 Verletzung der Aufsichtspfl icht 262Fall 4 Haltung älterer Kollegen zu jungem Nachwuchs 266

Über den Autor / die Autorin

Prof. Dr. Ewald Kiel ist Lehrstuhlinhaber für Schulpädagogik an der LMU München.Prof. Dr. Guido Pollak lehrt Pädagogik an der Universität Passau.

Zusammenfassung

Lehramtsstudierende erleben den Übergang von der Universität an die Schule häufig als Wechsel in eine andere Kultur. Das an der Hochschule erworbene Orientierungssystem scheint nur noch bedingt verlässlich zu sein: Eine andere Art des Wahrnehmens, Denkens, Wertens und Handelns ist erforderlich, neue Bewältigungsstrategien sind zu entwickeln. Das vorliegende Arbeitsbuch will hierbei helfen. Es basiert auf der Technik des Cultural Assimilators und umfasst kritische Situationen des Referendariats. Besondere Aufmerksamkeit richtet sich dabei auch auf die Interaktion mit Ausbildungspersonen. Jede dieser kritischen Situationen wird, gestützt durch Fachliteratur, interpretiert und verschiedene Handlungsoptionen aufgezeigt. Verschiedene Formen von Entwicklungsaufgaben regen zu einer weiterführenden Reflexion an.

Das Buch richtet sich an Studierende aller Lehrämter in der ersten Ausbildungsphase sowie an Referendare, aber auch an alle in der Lehrerausbildung tätigen Personen. Es erlaubt eine fallorientierte Auseinandersetzung mit den zentralen Anforderungen und Konflikten der zweiten Ausbildungsphase.

Bericht

Aus: lehrerbibliothek.de, Arthur Thömmes
[...] Ein besonderes Ratgeberbuch, das nicht nur zur persönlichen Auseinandersetzung einlädt, sondern auch für den Ausbildungsrahmen bereichernde Erkenntnisse und Anregungen bietet.
» Zum Volltext der Rezension

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.