Fr. 18.90

Die Nacht der Physiker - Heisenberg, Hahn, Weizsäcker und die deutsche Bombe

Deutsch · Taschenbuch

2-3 Tage

Beschreibung

Mehr lesen

Eine entlarvende
Nahaufnahme
Zum Schluss bastelten die deutschen Atomphysiker um Heisenberg, von Weizsäcker und Hahn an ihrer "Uranmaschine" in einem schwäbischen Bierkeller - und hielten sich immer noch für die Weltelite der Kernforschung. In Gefangenschaft erfuhren sie dann vom Abwurf der Hiroshima-Bombe - ein Schock. Richard von Schirach zeigt die verhinderten "Väter der deutschen Atombombe" in Nahaufnahme, ihren Eifer, ihre Hybris, ihre wahre Bedeutung und ihre Versuche, die eigene Rolle nach dem Krieg umzudeuten. Ein Buch, das im Sinne von Dürrenmatt die Frage nach der Verantwortung von Wissenschaft aufwirft.
"Ein verstörendes Buch, eine genaue Analyse
des Geschehens, die den Leser nicht loslässt."
Deutschlandradio

Über den Autor

Richard von Schirach, geboren 1942 in München, ist Schriftsteller, Fotograf und Sinologe und lebt am Walchensee. Dem Studienbeginn in München folgte ein mehrjähriges Studium in Taiwan und Kyoto. 1973 hat von Schirach (mit Mulan Lehner) die unter dem Titel «Ich war Kaiser von China» erschienene Autobiographie des letzten chinesischen Kaisers Pu Yi aus dem Chinesischen ins Deutsche übersetzt und herausgegeben; sie wurde durch Bertoluccis Film «Der letzte Kaiser» weltbekannt. 2005 erschien die Autobiographie «Der Schatten meines Vaters».

Zusammenfassung

Eine entlarvende NahaufnahmeZum Schluss bastelten die deutschen Atomphysiker um Heisenberg, von Weizsäcker und Hahn an ihrer «Uranmaschine» in einem schwäbischen Bierkeller – und hielten sich immer noch für die Weltelite der Kernforschung. In Gefangenschaft erfuhren sie dann vom Abwurf der Hiroshima-Bombe – ein Schock. Richard von Schirach zeigt die verhinderten «Väter der deutschen Atombombe» in Nahaufnahme, ihren Eifer, ihre Hybris, ihre wahre Bedeutung und ihre Versuche, die eigene Rolle nach dem Krieg umzudeuten. Ein Buch, das im Sinne von Dürrenmatt die Frage nach der Verantwortung von Wissenschaft aufwirft.«Ein verstörendes Buch, eine genaue Analyse des Geschehens, die den Leser nicht loslässt.» Deutschlandradio

Zusatztext

Ein verstörendes Buch, eine genaue Analyse des Geschehens, die den Leser nicht loslässt.

Bericht

Ein verstörendes Buch, eine genaue Analyse des Geschehens, die den Leser nicht loslässt. Deutschlandradio

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.