Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Weitere Möglichkeiten zur Verlinkung anzeigen

Auf diesen Autor verlinken:

Auf diesen Verlag verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 29.90
Lieferfrist2-3 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
Buch

Das verlorene Dorf

Rahel Hefti

Deutsch; Taschenbuch
Verlag Literaturwerkstatt
 
Themen
Sprache Deutsch
Produktform Taschenbuch
Erschienen 31.10.2012
 
EAN 9783952392737
ISBN 978-3-9523927-3-7
Seiten 466
Abmessung 140 mm x 210 mm x 30 mm
Gewicht 588 g
Kundenbewertung 4 (5)

Die Region Zürich entgeht nur knapp einer Katastrophe, als in den 1970er-Jahre der Damm eines grossen Stausees bricht. Vierzig Jahre später holt das Unglück einen jungen Mann wieder ein.

Realität und Einbildung liegen manchmal nahe beisammen. Davon ist der 18-jährige Stefan überzeugt, seit er und seine Eltern in das verlassene Dorf Wylen gezogen sind. Zu Beginn begrüsst er den Umzug noch als willkommene Flucht vor seiner dunklen Vergangenheit. Schon bald aber fragt er sich, ob er nicht einfach von einem Albtraum in den nächsten gerutscht ist. Dass an seinem Wohnort mysteriöse Dinge geschehen, ist für ihn ein Faktum. Oder doch nur Einbildung? Selbst die Aussenseiterin Rebecca scheint seinen Verstand allmählich anzuzweifeln. Stefan sieht nur einen Ausweg: Er muss hinter das Geheinmnis von Wylen kommen und mit seiner Vergangenheit abschliessen, bevor ihn alle für wahnisinnig halten.

Rahel Hefti überrascht mit ihrem Erstlingswerk. Die Rockband SARZ, mit der die Autorin gut befreundet ist, hat zum Buch den Soundtrack komponiert. Buch und CD erscheinen im Sepember 2012 als Gemeinschaftproduktion bei Literaturwerkstatt.

Über den Autor

Rahel Hefti wurde 1988 geboren und wuchs in Wilen im Kanton Schwyz auf. Seit mehr als zehn Jahren gehört Schreiben zu ihren grossen Leidenschaften. Sie verfasste schon als Jugendliche Drehbücher und Kurzgeschichten, die sie gemeinsam mit Freunden filmisch realisierte. 2010 machte sie ihren Bachelor of Arts in Social Sciences und studiert zurzeit im Master Publizistik- und Kommunikationswissenschaften sowie Filmwissenschaften an der Universität Zürich.

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von carlos85 vom 08. März 2013

    bravo

    das buech isch würklich glunge!spannend,luschtig und romantisch,für all öppis debi.än läsenswertä coming of age roman nöd nur für teenies :)

  • von Bücherfreund vom 15. Januar 2013

    "Wenn der Wahnsinn droht"

    Diese Überschrift aus dem SonntagsBlick ist absolut zutreffend. Spannende Geschichte, humorvoll und trotzdem tiefgründig erzählt. Ausgezeichnete Dialoge. Das Buch hat Potential für eine filmische Umsetzung!

  • von Talulah vom 28. Dezember 2012

    Spannend

    Mir hat der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen und sie vermochte mich mit ihrer Erzählung von der ersten Seite an zu fesseln. Und, ich gebe es zu, teilweise gruselte ich mich fast etwas ;) Ich würde das Buch Teenies und jungen Erwachsenen definitiv weiter empfehlen. Auch wenn der Preis leider wirklich etwas hoch ist. Die mitgelieferte CD unbedingt beim Lesen hören!

  • von Bücherwurm33 vom 05. Dezember 2012

    Wahnsinn

    Das Buch ist richtig gut, vor allem die Vorgeschichte. Man leidet richtig mit und durchlebt die Gefühle fast selbst. Die Auflösung am Ende ist nicht besonders überraschend wenn man gut aufpasst. Trotzdem ist es spannend und macht Spaß mit Stefan das Geheimnis zu lüften.

  • von Leseratte81 vom 30. November 2012

    Teenie Kracher!!

    Ein Geschichte für Teenies und Erwachsene, wobei sich die Erwachsenen wieder einmal zurück an die schönen Schulzeiten erinnern dürfen. Das Mythische verbunden mit Geschichtlichem, aus einer Region, welche ich leider nicht kenne, bringt eine spannende Geschichte mit sich. Auch die Idee vom eigenen Soundtrack ist genial! Gabs das schon mal??? Einziger Kritikpunkt für mich... der Preis ist für ein Taschenbuch zu Hoch! Freundliche Grüsse