Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 18.90 CHF 15.90
Lieferfrist2-3 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
Audio-CD

Genesis

Nursery Cryme - Remastered

Stil Pop / Rock
Erschienen 19.03.2009
Inhalt 1 CD
 
Kundenbewertung 5 (3)

Tracks

play 1.Musical Box 10:29
play 2.For Absent Friends 1:47
play 3.Return Of The Giant Hogweed 8:09
play 4.Seven Stones 5:08
play 5.Harold The Barrel 3:00
play 6.Harlequin 2:55
play 7.Fountain Of Salmacis 8:01

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von Convaincu vom 23. Februar 2010

    the best

    Un album énorme qui nous montrent que, Van Halen n'a rien inventé en Guitare en matière de Légato et de Tapping. C'est technique, mélodique, variés, sa vous prend vraiment au tripes.

  • von ramiro vom 02. Dezember 2009

    Cryme

    Le premier Chef D'Oeuvre de Genesis, des musiciens de Très au Niveau, un groupe qui aura une énorme influence sur la scène Rock-Prog. Un Monument du Rock-Progressif!!!

  • von Tom vom 24. März 2009

    Legendäres Album!!

    Nursery Cryme ist das dritte Album der Rockband Genesis. Es erschien im November 1971. Nursery Cryme ist das erste Album in der ersten Stammbesetzung von Genesis mit Peter Gabriel, Steve Hackett, Tony Banks, Mike Rutherford und Phil Collins.
    Der Titel ist ein Wortspiel aus Nursery Rhyme (Kinderreim oder auch Kinderlied) und Crime (Verbrechen) und bezieht sich auf die Geschichte des Lieds The Musical Box, in dessen Text der erste Vers des populären englischen Kinderliedes Old King Cole enthalten ist. Harold the Barrel, ein sarkastisches Lied über die Versuche, einen Selbstmörder von seinem Vorhaben abzubringen, begründet dagegen eine Tradition der Band, subversive und mit schwarzem Humor betextete Lieder mit sozialkritischem Inhalt zu schreiben.
    Nursery Cryme gilt als erster Höhepunkt der Progressive Rock-Phase von Genesis. Mit The Musical Box und The Fountain of Salmacis sind zwei Stücke auf dem Album enthalten, die unter Fans zu den beliebtesten und besten Songs der Band zählen und musikalisch den Nachfolgealben am stärksten ähneln. Auf der anderen Seite finden sich auf dem Album noch teilweise Rückgriffe auf die vorherigen Alben, etwa bei der an Trespass erinnernde Ballade Seven Stones.