Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 14.90
Lieferfrist2-3 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
Audio-CD

Bon Jovi

Lost Highway

Stil Pop / Rock
Erschienen 08.06.2007
Inhalt 1 CD
 
Kundenbewertung 3 (105)

Tracks

play 1.Lost Highway 4:14
play 2.Summertime 3:18
play 3.(You Want To)Make A Mermory 4:37
play 4.Whole Lot Of Leaving 4:17
play 5.We Got It Going On With Big & Rich 4:13
play 6.Any Other Day 4:03
play 7.Seat Next To You 4:23
play 8.Everybody's Broken 4:13
play 9.Stranger Feat. Lee Ann Rimes 4:44
play 10.Last Night 3:33
play 11.One Step Closer 3:37
play 12.I Love This Town 4:37

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von Chris vom 21. April 2014

    The End of Hair Metal

    war der Beginn von Bon Jovi.....nothing else.

    Also, wenn ihr schon zicken wollt, dann fundiert und richtig.

  • von mischell vom 19. Dezember 2009

    -

    ach du meine güte. solche zickereien (siehe unten) über musik nerven einfach nur! musik ist geschmackssache! also hört euch das an, was euch gefällt & lasst einander in ruhe! ist denn das ein kindergarten hier?!
    das album finde ich persönlich in ordnung - wems gefällt, wie schon oben erwähnt

  • von Marco vom 06. August 2008

    Super

    ich war am konzert in münchen und habe das album intensiv gehört. es ist spitzenklasse - jedem zu empfehlen!!!!

  • von Sandra vom 27. Januar 2008

    ich kann es nicht lassen

    eigentlich akzeptiere ich die Meinung anderer, und auch in diesem Fall tue ich das. Aber trotzdem muss ich kurz was dazu sagen. Neuerdings ist Bon Jovi ne Metal Band, also ganz ehrlich wo stand das?? Seit ich BJ verfolge habe ich das nie gehört. Und ja die Wurzeln von BJ liegen im Hard Rock und Metal? Klar... habt ihr schon mal die Solo-Projekte von Jon gehört? ja ja da hört man den Metal richtig raus (auch die von Richie sind sehr hart). Ganz ehrlich, lasst doch die Band diese Musik machen die sie will... denn genau dann ist es kein Kommerz!! Ob nun Country oder Rock! Viele von uns hören auch nicht nur eine Musikrichtung und finden es toll, dass sich Musiker auch mal in eine andere Richtung trauen! Obwohl bei BJ der Country-Einfluss schon immer zu hören war. Ich finde die Scheibe toll, also ihr lieben Nörgler lasst die Hände von dieser CD und gönnt uns diese Musik, wir gönnen euch auch eure nicht "Kommerzielle" Musik!!

  • von elwood vom 13. Januar 2008

    wurzeln und so ...

    super, wenn du alles so genau erkannt hast. wüsstest du aber wirklich was BJ's wurzeln sind - nämlich prägende musikalische erlebnisse aus seiner kindheit, dann müsstest du anders schreiben. ich akzeptiere deine meinung wenn du 'weiterentwickeln' anders definierst als BJ. aber ich glaube das wissen die jungs selber, und benötigen dich der es schon immer wusste am wenigsten dazu. und stoppt mal endlich diese sinnlose behaupterei über kommerz. nach deiner auslegung war bon jovi war SCHON IMMER kommerz!
    mmhhh, dabei dachte ich, dass ist etwas das du schon immer wusstest ;-)

  • von einer ders erkannt hat vom 13. Januar 2008

    Schwach

    Um eines klarzustellen ich kritisiere am meisten das Bon Jovi extrem kommerziell geworden sind! Und das kann ja wohl niemand leugnen, sonst hat er schlichtweg keine Ahnung!! Ausserdem Bon Jovi der Sparte Metal anzuordnen ist eine Beleidigung für Iron Maiden, Metallica und wie sie alle heissen. Bon Jovi war nie Metal. Sie waren mal ne gute Hardrock/Rockband! Aber jetzt sind sie UNBESTRITTEN eine 0815 Popband. Sage ja nicht das es ein paar gute Lieder draufhat, ABER es ist halt nicht mehr Rock!!! Sondern Pop mit Countryeinflüssen! Wems gefällt Ok! Dem sei es gegönnt! Die Tatsache das Bon Jovi halt eine Kommerzgruppe geworden ist macht mich halt nachdenklich, da es hetzutage halt sehr viele Bands so machen! Und Bon Jovi ja die haben es nun wirklich nicht nötig noch mehr Kohle zu scheffeln da bin ich natürlich einverstanden. Und ist auch klar das sich eine Band weiterentwickeln will, bin ich voll und ganz einverstanden. ABER ich spreche von weiterentwickeln und das heisst nicht, vollkommen von seinen Wurzeln abweichen! Und diese Wurzeln sind bei Bon jovi nunmal Rock. Ich meine Bon Jovi ist nun eine Popband, nichts besonderes mehr! Eine typische Radioband für jeden! Und DAS kann niemand bestreiten!

  • von micha84 vom 13. Januar 2008

    Halt

    aber Bon Jovi das war mal ne gute ROCK-band. Betonung auf Rock.. Und jetzt spielen Sie wie vorher schon mal erwähnt höchstens etwas rockigeren Pop! Schade

  • von Stäng vom 19. November 2007

    Expertin

    Sandra trifft den Nagel auf den Kopf. Als kleiner Bueb hörte Jon zuhause in Perth Amboy, N.J. mit seinen Eltern Ctry-Musik von Gene Autry & Patsy Cline. Das erste Mal reiste er 1991 nach Nashville, und bliebt prompt in den vielen Songwriter-Treffs hängen. Ausnahme-Gitarrist und BJ-Co-Produzent Dann Huff sagte erst kürzlich, dass er schon immer Ctry-Elemente im Bon Jovi Sound erkannte - so in Blaze of Glory und bei Wanted dead or alive.

  • von Sandra vom 15. November 2007

    immer noch genial

    Seit meiner Kindheit begleitet mich Bon Jovi musikalisch. Für mich ist diese Band immer noch eine der genialsten... sei es im Songschreiben oder eben musikalisch. Der von Euch so zerissene Wandel der Musik von Bon Jovi finde ich ganz normal. Oder werdet ihr nicht älter??? Für mich war bisher "New Jersey" das beste Album, aber ich muss sagen das neuste Werk finde ich einfach der absolute Hammer und die Country-Einfluss ist einfach genial! Wer sich mit der Musik von allen Bandmitgliedern befasst hätte, sollte wissen das Blues und Country einen grossen Einfluss auf diese tollen Musiker hat.

  • von Jon & Richi vom 12. November 2007

    Tatsachen & Meinungen

    Lieber Michael W.,
    wir werden nicht ganz schlau aus deiner Kritik. Komm schon, bitte etwas Konstruktives was Hände und Füsse hat. Und wenn das nicht geht, lieber nichts schreiben. Noch besser: Du könntest sogar Interpreten beurteilen, deren Musik du magst ;-)

  • von Micheal W. vom 08. November 2007

    Schon fast lächerlich

    Diese Album ist ja nun wirklich schlecht. Gut, Bon Jovi war noch nie viel besser.

  • von R.W. vom 21. Oktober 2007

    weiterentwicklung?????

    es ist einfach nur lustig zu lesen, wieviele leute, bon jovis heutige musik, als (musikalische???) "weiterentwicklung" bezeichnen.....

  • von Manuel vom 01. Oktober 2007

    hmm..naja...

    hmm....bin ein grosser bon jovi fan,schon seit kindheit....habe die band immer geil gefunden...vorallem liebe ich aber die 80er zeiten von bon jovi...jedoch kann ich mich durchaus auch mit den neuen scheiben anfreunden,schliesslich kann man nicht in den 80ern stehen bleiben,was auch ok ist.!!.jedoch hätl sich das neue lost highway album ziemlich in grenzen...ausser der titel song klingt ziemlich alles gleich wie wir es schon kennen...schade...aber trotzdem ok...

  • von B.J. vom 19. September 2007

    deswegen...

    ... ja gerade deshalb kommt das Album nicht gut an, weil sich die Band eben keineswegs weiterentwickelt hat, sondern mit dieser Scheibe überaus durchschnittliche, austauschbare Liedchen von sich gibt, was dieser Band mit dem grossen Namen unwürdig ist. Back to the roots!

  • von Roadrunner vom 24. August 2007

    Na Ja

    Hmm... Also nach Bon Jovi Tönt dieses Album nicht. die Band Macht vieleit gerade eine Country Fase durch. Hoffe das Nächste Album Ist wider etwas mehr Rockiger wie die alben in den 80`gern. Wede mir dises Album Nicht Kaufen. Das ist kein Album für Richtige Bon Jovi Fans. Alen anderen die dieses Album gekauft haben rate ich mal 1-2 alte scheiben aus den 80`s anzuhören.

  • von Double P- The man vom 07. August 2007

    Der Highway-Killer

    Cooler, ehrlicher Sound! Geniales Album!

    Kann gar nicht verstehn warum hier dieses Album so zerrissen wird!?! Ist doch alles Geschmacksache, oder?

    Äääääh, haben BJ früher mal einen Vertrag unterschrieben, zur "Treubleibung des Musikstils", oder warum dürfen sie sich, eurer Meinung nach, nicht weiterentwickeln???

    Haltet die Ohren steiffffff und denkt daran...

    ...we need something to believe in!

  • von nameless vom 02. August 2007

    SORRY...

    aber Bon Jovi das war mal ne gute ROCK-band. Betonung auf Rock.. Und jetzt spielen Sie wie vorher schon mal erwähnt höchstens etwas rockigeren Pop. Schade

  • von King vom 02. August 2007

    -

    schwach. Kein aber auch kein Lied das rockt! Bin mehr als nur entteuscht!

  • von rockgirlie vom 02. August 2007

    was ist denn das?

    so etwas nennt sich rockband? hier rockt ja nichts...nicht ein einziges lied! pop würde es eher treffen!!!

  • von P.U. vom 27. Juli 2007

    BJ forever!

    Also, ich muss sagen diese CD überrascht mich. Ich höre Metal von AC/DC bis ZZ-TOP! Und diese Scheibe von Bon Jovi rockt!! Geile Guitarsoli und die Nr. 5 ist einfach nur geil!!! Also nicht von schlechten Kritikern verleiten lassen! KAUFPFLICHT!! Von wegen nur Country... Und die Balladen sind geil wie immer!

  • von Wildhorse vom 27. Juli 2007

    Whitesnake ...

    vs Kommerz (dieses Kommerzzeugs ist einfach müssig zu hören - entweder passt einem der Sound oder nicht - bitte nicht immer abwertend Kommerz voranschieben wenns einem nicht passt). Also, auch Whitesnake hatte ihre ganz heissen Eisen im Feuer, und die verkauften sich wie warme Weggli - in den guten alten 80ern. Die buchten einige Top US Platzierungen, und haben dadurch auch mächtig abkassiert. Sie konnten den Rock-Sound-Hipe noch voll auskosten, anfangs der 90er gings mit diesem leider bachab. Eine pikante Bemerkung: Dann Huff als jetziger Bon Jovi Produzent - hat schon mit Whitesnake im Studio gespielt. zB rate mal wer spielt beim Topsong HERE I GO AGAIN dieses brachiale Gitarrensolo? Kein geringerer als Dann Huff - und der hat für HUNDERTE andere seine Gitarrenkreativitäten hergegeben. Von Michael Jackson, Joe Cocker, Billy Joel, über Michael Bolton und Rod Stewart bis hin zu Mariah Carey, Madonna und nicht zuletzt Shania Twain - welche den absoluten Weltrekord hält vom meisterkauften Album einer Frau - wohlverstanden über alle Musik-Kategorien (36 Mio. x Come on over, 1997). Das kann vielleicht auch als Kommerz angesehen werden....

  • von Urs vom 26. Juli 2007

    Dann halt andere...

    Whitesnake, Cinderella, Iron Maiden.

    Übrigens hat Metallica nicht immer nur Kommerz gemacht....

  • von lumpi vom 25. Juli 2007

    hallo!!!!!

    Metallica und nicht Kommerz , hab schon bessere Witze gehört

  • von Bon Ursli vom 24. Juli 2007

    OK

    Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Bon Jovi ist ein grossartiger Musiker und hat viel erreicht. Fact ist, Heavy Metal und Hard Rock bleibt eins vom Bestem Musikstil. Metallica und andere schafften Zahlen wie Bon Jovi ohne Kommerz, und meiner Meinung nach hätte BJ es nicht nötig... Deshalb kaufe ich die CD auch nicht....

  • von GIANT vom 23. Juli 2007

    metal factory ...

    habe mich kurz schlau gemacht und den bericht auf metal factory hp nachgelesen. wenn ich den zertifizierer so lese, habe ich den eindruck, dass auch er immer noch dem 80er sound hinterherhinkt. und über den produzenten dann huff schreibt er nicht richtig festlegend. genau ein söttiger berichteschreiber muss wissen, dass dann huff einer der besten metaller/rocker war. dieses universalgenie war chef einer der besten rockbands überhaupt (GIANT). warum wohl arbeitet einer wie BJ mit dann huff zusammen? man muss nur 1+1 zusammenzählen. BJ sound ist und bleibt stark!

  • von Urs vom 23. Juli 2007

    3.5 Punkte von 10.

    3.5 Punkte von 10 möglichen auf Metal Factory.

    Herzliche Gratulation BJ!

  • von oli vom 14. Juli 2007

    kitsch

    bon jovi wird immer wie kitschiger. Ich kann mit diesem Lagerfeuersound überhaupt nichts anfangen

  • von Eddie vom 11. Juli 2007

    120 Millionen

    Ich finde das neue Album "Lost Highway" klasse. Wenn jemanden das nicht gefällt dan sorry aber sollte nicht so negatives schreiben was meistens nicht stimmt. Ein Country Album ist es nicht und wenn schon, die Band ist Modern und macht mit der Zeit mit. Und nicht vergessen ihr Bon Jovi gegner, in letzten 24 Jahren haben die Jungs aus New Jersey mehr als 120 Millionen Alben verkauft und das nur in USA. Greetz

  • von joe montana vom 09. Juli 2007

    kommerz-spezialisten ...

    ... also jetzt nur nicht anfangen zu zittern. was soll das immer mit diesem kommerz? ist kommerz etwas das sich gut verkauft? ist das positiv oder negativ? sollen sie am besten zu einem low-budget indie-label? am erfolg gemessen ist BJ immer schon kommerz. ich respektiere die meinung der kommerz-kenner. aber nur dieses schlagwort vordergründig anzugeben weil einem der sound nicht passt, das ist einfach völlig daneben! wenn ihr wirtschaftlich so auf der höhe seid, kennt ihr hoffentlich auch das hochprofessionelle prodezere, wie in nashville musik geschrieben, gelebt, im studio mit 1a-session-cracks und engineers aufgenommen, gemixt und produziert wird. ich kenns aus erster hand. und hier von reinem kommerzdenken zu sprechen, diejenigen werden subito aus der stadt geprügelt. trotzdem, erfolg und somit kommerz stellen sich ein, wenn starke musik gemacht/gespielt wird. ok, diese majors mit ihren marketingstrategien beherrschen/regulieren den markt immer irgendwie. aber schlussendlich entscheidet der konsument, was er online oder in cd-shop kauft, und nicht zuletzt am radio hören will (...zumindest in den usa wo alt das radio so ähnlich funktioniert). der sound ist qualitativ gut und ehrlich gemacht, alles handarbeit. zusammen mit von BJ ausgesuchten leuten, und das nicht ohne grund. der langen rede kurzer sinn: buy or die ;-)

  • von Urs vom 05. Juli 2007

    Kommerz is nothing!

    Kommerz is nix. Jedenfalls Bands die es bewusst machen. Boykott it!

  • von Nikki Sixx vom 04. Juli 2007

    Na und?

    Was ist denn gegen Kommerz einzuwenden? Ohne den hättest Du weder Bier, noch Fleisch im Hause. Bon Jovi würdest Du nicht mal kennen, und ein Haus kannst Du dir im Grunde auch streichen. Kommerz ist gut, Kommerz ist Klasse. Hauptsache, es klingt geil.

  • von King vom 03. Juli 2007

    PAH!

    Leute wacht endlich auf!! SPID3R da unten hat recht! Bon Jovi ist vollkommen dem KOMMERZ verfallen!!! Wer da etwas anderes behaubtet, hat keine aber auch keine Ahnung von Musik. Selbst Fans müssen es zugeben! Die machen nur noch Musik damit sie in den Medien vertreten sind! Schade ist aber so!!

  • von matrixforever vom 02. Juli 2007

    Süffiger Countryrock!

    Bon Jovi sind sich ihrem Ruf als Schmuseband wohl bewusst und haben deshalb auf ihren letzten Alben immer noch ein, zwei Kracher draufgehabt, um auch die Hardrockfans der ersten Stunde einigermassen zufrieden zu stellen. Aber seien wir mal ehrlich, so richtig gerockt haben sie schon lange nicht mehr. Da gefällt mir dieses Album schon besser; süffiger Pop-Rock mit Countryeinflüssen. Wiederum schöne Melodien, musikalisch einwandfrei (wenn auch nicht sonderlich anspruchsvoll), getragen von der coolen Stimme von Jon. Keine neuen Sounds, nichts, was man nicht schon mal gehört hat. Aber trotzdem irgendwie gut, und, keine Ahnung, wie die das immer wieder schaffen; kaum hat man einen Song nur einmal gehört, bringt man ihn nicht mehr aus der Gehörzentrale, einfach unglaublich! "Lost Highway" macht einfach nur gute Laune und ist damit der ideale Soundtrack für die nächste Grillparty!

  • von Stang vom 30. Juni 2007

    No. 1 in USA

    Bon Jovi's Lost Highway, which was recorded mainly in Nashville and features Big and Rich and LeAnn Rimes, debuts at the top of the Billboard Top 200 with nearly 292-thousand copies sold. Retail reporting service SoundScan doesn't classify Bon Jovi as a country act. --Donna Hughes

  • von Urs vom 29. Juni 2007

    Richi forever

    Andi Meier hat recht!

    In Bern hat es Richi viel besser hingebracht. Schäm Dich JB! Richi, werde Sänger!

  • von Andi Meier vom 29. Juni 2007

    Stimmprobleme

    Richie Sambora sollte meiner Meinung nach die Rolle des Sängers übernehmen. Jon Bon Jovi scheint schon seit seinem Soloalbum "Destination Anywhere" Stimmprobleme zu haben, was ich leider auch live feststellen musste. Bon Jovi's genuschel und geschnulze schmerzt in meinen Ohren...

  • von Urs vom 28. Juni 2007

    Bessere Rock-County Scheiben.

    Ware Rock-Country Könner, wenn schon...

    Cinderella - Heartbreak Station

    Andy Griggs.

    Oder: Eric St. Michaels (Musiker aus New Jersey in der CH).

  • von PPW-man vom 27. Juni 2007

    That's why i love this band

    Bon Jovi = Last man standing!!!!!

    Hammer Song's (Bis auf Summertime :-) Aber das is wohl Geschmackssache)

    Grüsse alle bon jovi fans

  • von bandido vom 27. Juni 2007

    aaaargh

    Moder Talking auf amerikanisch!

  • von Joe Montana vom 26. Juni 2007

    Nashville Lite on Draft

    Bon Jovi pay homage to Nashville in the song "I Love This Town" on the new Lost Highway CD. Jon, Richie Sambora and Billy Falcon were enjoying beer and chicken wings on a football Sunday afternoon at a Nashville sports bar when inspiration struck. Jon says, "There we were, just thinking 'What could be better?' You're doing what it is you love to do, you're doing it with friends, you're doing it in a great environment, and that was it. It almost fell off the tongue like a beer commercial! We ran back to the hotel and knocked it out." And though it's about Nashville, Jon feels that people can easily make it about their own towns. -- Tammy Ragusa Posted 3:00 AM, 6/25/2007)

    PS: Meinungen sind das eine - Tatsachen das andere. Tatsache ist, Bon Jovi ist und bleibt ein begnadeter Ausnahmekönner, habe hohen Respekt vor seinen Produktionen. Dass er mit der Nashville-Gang zusammen im Studio war, bezeugt seine Klasse umso mehr. Nimmt mich insgeheim grausam wunder, ob die meisten Abtrünningen überhaupt wissen, was Ctry Musik ist und wie die heute tönt - habe da gröbere Zweifel. Es zeigt einmal mehr auf, dass der Musikerplatz Nashville noch völlig verkannt wird, schade. Irgendwann wird vielleicht auch Little Switzerland auf den Geschmack stossen - doch bis dahin wird noch viel Wasser den Rhein runterlaufen.... Nichtsdestotrotz, well done Jon & Richie - keep up!

  • von Urs vom 26. Juni 2007

    Bon Country

    Werd ich nicht mehr kaufen. Selber schuld Jon.

    Die richtigen Fans hast Du hintergangen.

    Taufe Dich in Bon Country um.

  • von paul vom 25. Juni 2007

    bester hausfrauen-rock

    bon schovi sind die besten hausfrauen-rocker. da macht das küchen putzen wieder richtig spass! übrigens nur für die ganz harten unter unter den familienfrauen!

  • von tinu vom 24. Juni 2007

    eine Scheibe mehr..

    Hi Leute,

    wer Bon Jovi kennt, der hat auch nicht's an ihnen zu meckern! Wer Sie nicht kennt, der soll sich in Kritik üben. Egal welchen Stil B.J. bevorzugt, -gut sind sie allemal. Damit sie auch niemand so schnell vergisst, ist dies der logische Fortschritt, -ein nächstes Album.

  • von mary jane vom 24. Juni 2007

    lange erwartet

    ist sie nun endlich da. hurra. auf dieses meisterwerk der verzichtbaren musik haben wir aber lange warten müssen. und die single ging schon auf die nerven, ehe sie veröffentlicht wurde.

  • von pete vom 23. Juni 2007

    vorbei

    Schade schade,ist nur noch Schicki micki Rock.
    Ist in der besten Gesellschaft (Tummelt sich in Wetten dass ect.).<Peinlich das sind keine Rocker,nur noch Geld zählt!!!!!!!!!!

  • von NJ vom 23. Juni 2007

    Their songs are more than music...

    ... they are pictures from the soul! Das beweisen Bon Jovi einmal mehr mit dem neuen Album!

    Ein paar schöne Balladen im Bon Jovi Style, dann rockige Songs, und welche mit unverkennbarem Nashville-Einfluss. Und die Lyrics sind grossartig!!

    Gerade weil die Band (fast) alles erreicht hat, ist dieses Album zu Stande gekommen. Weil sie es nicht mehr nötig hätten, weiterhin Musik zu machen und es nicht mehr nötig haben, das aufzunehmen, was die Leute hören wollen. "Artistic freedom made this record possible," says Jon Bon Jovi. "Musical freedom to explore - and emotional freedom to express what was in our hearts." Treffender kann man's nicht sagen.

    Bon Jovi sind sich trotz neuer Einflüsse treu geblieben. Das Album ist top!

  • von Nikki Sixx vom 22. Juni 2007

    An SPID3R

    Naja - Hits wie Dry County und Wanted Dead Or Alive haben schon vor über 15 Jahren gezeigt, dass die Band eine gewisse Neigung zur Country-Musik besitzt. Das ist also nichts neues... Übrigens ist's eher eine Beleidigung für Bon Jovi, sie mit Metallica in eine Sparte zu stecken, denn was DIE Typen seit "...and justice for all" abliefern ist echt nur noch beschämend ;-)
    Das Album kriegt von mir ein Ausgezeichnet - einfach geil. Guter, alter Nashville Rock. Muss ja nicht nur schlechte Medizin sein...

  • von Dinus DVD&amp;CD&amp;Game Check vom 22. Juni 2007

    Gutes Album aber leider..

    Ich muss sagen dieses Album ist nicht von schlechter Sorte. Man merkt die Country Einflüsse sehr gut was ja eigentlich nicht auch sehr schön klingt aber auf diesem Album fehlt einfach ein bischen der Kracher. Es ist eher das sanfte Softe Album Also noch ein Wort für leute wo sagen Bon Jovi sei Komerz. Klar is Bon Jovi Komerz ich meine jeder Rockfan kennt BonJovi !! Aber leude die bahaubten Bon Jovi mache nur noch musik fürs Geld ich weiss nicht bin da nicht gleicher meinung dieser Junge (öhm Mann) spielt Musik weils sein leben ist und weil er immer noch mit sehr viel Freude daran am Werk ist. Von mir bekommt er ein Gut und nicht ein sehr gut Album weil mir halt die kracher fehlen wie zb Runaway '' It's my Life usw Aber in jedemfall ist die CD empfehlenswert.

  • von tommy vom 21. Juni 2007

    Abwärts

    Nach Keep The Faith gings innovativ mit Bon Jovi abwärts..Schnulzen, Balladen oder Songs die sich so anhören wie die alten Kracher ( Its my life/Prayer etc. ) aber wirklich gut ist höchstens noch Johns Föhnwelle. Schade, hat die Band 1992 aufgehört, gute Musik zu schreiben

  • von Claudio vom 21. Juni 2007

    Bon Jovi

    Bello ma é sempre il solito rock.
    Troppe chitarre.

  • von Joviholic vom 21. Juni 2007

    hmmm...

    ich muss da etwas korrigieren bzw. nachdoppeln. Die CD gefällt mir immer besser je mehr ich sie höre und verdient deshalb mehr als nur ein 'sehr gut'. Ich erkenne trotz Country-Einfluss die Jungs zweiffellos wieder und sage deshalb: Hut ab!! Da haben sie was abgeliefert, das ihnen so schnell keiner nachmacht!

  • von Wildhorse vom 20. Juni 2007

    AA+

    Bon Jovi's Lost Highway hits stores today. The disc, which features guest spots from LeAnn Rimes and Big and Rich, was produced primarily in Nashville by Dann Huff (Keith Urban, Rascal Flatts, Faith Hill) and John Shanks (Sheryl Crow, Melissa Etheridge). Jon Bon Jovi is well known for writing big rock anthems, but with everything that's happened with the band recently, including Richie Sambora's divorce from wife Heather Locklear and the death of Dave Bryan's father, he wrote songs based on more personal experiences. Jon tells us, "We seemingly as a band were at a crossroads, and a lot of changes were going on both in divorces with a couple of the guys and the passing of parents, which is sort of a part of growing up and growing older... I think that makes it timeless and universal because at some point, everyone's gonna go through this same kind of situations." --Donna Hughes

    PS: Die Jungs entwickeln sich immer weiter, und das ist gut so! Mir gefallen die 80er Gassenhauer wie auch die heutigen neuen Songs. Ich finde auch die Jungs sind gereift, musikalisch wie textlich, sind irgendwie 'erhabener' geworden. Ich finds völlig grundlegend falsch, wenn man seine Musik in Kategorien versorgen will. Bon Jovi macht Musik wie er will, Kohle hat er schon lange keine mehr nötig, er sucht sich die Leute aus mit denen er schreiben und im Studio aufnehmen will. Und das ist nicht ohne Grund in Nashville geschehen. Mark Knopfer, John Mellencamp, Bob Seger und einige andere haben es ihm vorgemacht :-)

  • von forever bj fan vom 17. Juni 2007

    Hammer!

    ich denke auch dass diese Jungs es längst nicht mehr nötig hätten Kohle zu verdienen und sich unbesorgt zur Ruhe setzen könnten aber sie machen Musik weil es ihr Leben ist. Dass sie sich auch in der Country-Scene wohlfühlen hört man auf dem neuen Album und es passt auch zu ihnen. Das Duet mit LeeAnn Rimes finde ich hammermässig und Songs wie "Whole lot of Leaving" machen einfach gute Laune! Super!!!

  • von Joviholic vom 17. Juni 2007

    mir gefällt besonders...

    ... wenn eine CD erst mit jedem Mal Abspielen immer besser und besser wird. Anfangs hatte ich etwas Mühe, aber mittlerweile finde ich diese Scheibe eine gelungene Mischung. So richtig losrocken kann ich trotzdem eher mit den 80-er Alben. Aber ich denke man darf nie stehen bleiben und soll neue Einflüsse wirken lassen, sodass gute wenn auch verschiedene Musik enstehen kann. Ganz nach dem Motto: There's only so much you can do. Sonst würde mit der Zeit ja alles irgendwie gleich tönen. Der gute alte Rock aus den 80ern ist wie jedes Kapitel in der Musikgeschichte einmal vorbei. Und sind wir doch ehrlich; wir tragen ja auch nicht mehr die Klamotten von damals!!
    Wie (fast) jedes Album der Jersey Guys ist auch dieses wieder anders. Wer ein paarmal reinhört und die Musik selbst beurteit anstatt mit dem verstaubten 'Bon Jovi-Idol' vergleicht wird begeistert sein!
    Ich kann ihnen das mit dem Kommerz nicht verübeln. Es kann mir kein Musiker erzählen, dass er gratis Musik macht und auf seine Einnahmen verzichtet!!

  • von Rock'n'Roli vom 15. Juni 2007

    Die Zeit steht nicht still!!

    Hey, begreift doch endlich mal dass die gute alte Zeit des Mainstream-, Hard & Heavy Rock, wie wir sie vor 20 Jahren heiss geliebt und gelebt haben leider schon lange vorbei ist. Wie wir werden auch unsere Idole älter, verändern sich, entwickeln sich weiter, werden "erwachsen" und wohl auch etwas ruhiger. Nur wer mit der Zeit geht und sich weiterentwickelt kommt weiter. Wer stehen bleibt ist irgendwann vorbei. Ich finde dieses Album spitze und wenn ich wieder mal abrocken möchte, ziehe ich mir halt ein altes Album rein und träume von der guten alten Zeit des "good old f...... Rock'n'Roll!

  • von SPID3R vom 14. Juni 2007

    Halt

    Um eines klarzustellen ich kritisiere am meisten das Bon Jovi extrem kommerziell geworden sind! Und das kann ja wohl niemand leugnen, sonst hat er schlichtweg keine Ahnung!! Ausserdem Bon Jovi der Sparte Metal anzuordnen ist eine Beleidigung für Iron Maiden, Metallica und wie sie alle heissen. Bon Jovi war nie Metal. Sie waren mal ne gute Hardrock/Rockband! Aber jetzt sind sie UNBESTRITTEN eine 0815 Popband. Sage ja nicht das es ein paar gute Lieder draufhat, ABER es ist halt nicht mehr Rock!!! Sondern Pop mit Countryeinflüssen! Wems gefällt Ok! Dem sei es gegönnt! Die Tatsache das Bon Jovi halt eine Kommerzgruppe geworden ist macht mich halt nachdenklich, da es hetzutage halt sehr viele Bands so machen! Und Bon Jovi ja die haben es nun wirklich nicht nötig noch mehr Kohle zu scheffeln da bin ich natürlich einverstanden. Und ist auch klar das sich eine Band weiterentwickeln will, bin ich voll und ganz einverstanden. ABER ich spreche von weiterentwickeln und das heisst nicht, vollkommen von seinen Wurzeln abweichen! Und diese Wurzeln sind bei Bon jovi nunmal Rock. Ich meine Bon Jovi ist nun eine Popband, nichts besonderes mehr! Eine typische Radioband für jeden! Und DAS kann niemand bestreiten!

  • von piloti vom 14. Juni 2007

    Top wie immer

    Habt ihr schon einen Autohersteller erlebt, der seit 25 Jahren Topprodukte liefert und im Markt ganz vorne ist - dessen Autos aber alle genau gleich aussehen? Naja...

    Musik kann und soll sich entwickeln. Ich finds geil, dass Bon Jovi nach wie vor einach nur Sound statt Skandale macht. Die Jungs machen's bestimmt nicht aufgrund der Kohle, vergesst das mal... davon haben die wohl genug...

    Die neue Platte tönt einfach nur geil. Die ersten Tracks etwas rockiger, dann einfach nur motivierende Gutelaunemusik.

    Von wegen Country... nicht alles mit Gitarre und chilligem Schlagzeug ist Country...

  • von pete vom 13. Juni 2007

    Zucker

    sülzig

  • von alec john such vom 13. Juni 2007

    we miss!!

    seit der ersten stunde treuer begleiter von bon jovi - in den letzten jahren nahm begeisterung stetig ab - nun ist sie ganz weg. bon jovi war mal... diese kapelle hat nichts mit bon jovi zu tun!
    wie weiter unten richtig bemerkt - es geht ums geld nichts anderes..

  • von T.S. vom 13. Juni 2007

    was soll das gegränne ?

    war ja abzusehen. wenn sich eine band mal getraut bisserl von ihrem üblichen weg abzukommen, schreien die ewigGestrigen auf. was soll das bla bla um kommerz ? jeder künstler der sich entscheidet eine CD zu produzieren will diese auch verkaufen...sogar kurt cobain wollte dies, oder warum sonst unterschrieb er einen plattendeal bei einem major...also hört doch endlich mit dem gejammer auf. bon jovi ziehen seit jahrzehnten ihr ding durch, mal so mal so, aber mit sicherheit NIE dem strom folgend, sondern immer grad so wie es ihnen passt. schon deshalb gebührt ihnen ein orden. für mich, als musikfreund mit erweiterten horizont ist lost highway ein meisterwerk der sonderklasse. grosse songs, super produktion, einer grossen band !! bravo !

  • von Weggu vom 12. Juni 2007

    Kommerz

    Nein, das ist wohl nichts? Bon Jovi sind nun definitiv keine Rockband mehr, das hat sich aber seit längerer Zeit schon abgezeichnet. Das Konzert in Bern hatte auch nicht mehr viel mit dem früheren Stadionrock der Gruppe zu tun. Für alle die gerne die alten Jovis möchten gibts einige Alternativen. Z.B. die Norwerger WigWam oder die Schweden von The Poodles. Rock On!!!!

  • von Ex Fan vom 12. Juni 2007

    Was ist da blos los

    Habe meine superlagen Coment soeben wieder gelöscht. Diese Band ist NICHTS MEHR WERT. Punkt

  • von bon jovi fan vom 12. Juni 2007

    voll genial

    wer die cd's crush und have a nice day mag, kann bedenkenlos zugreifen. super!

  • von Andy vom 12. Juni 2007

    Ok

    Nach mehrfachem hören der Scheibe muss ich meine Meinung etwas korrigieren. Ich bin seit 20 Jahren BJ Fan und hatte anfangs auch etwas mühe mit dem Album.
    Jedoch je länger ich sie höre je besser wird sie. Klar hat es nichts mehr mit den alten BJ zu tun aber auch sie verändern sich. Und die Melodien und Texte sind immer noch Super.
    Und übrigen: Bon Jovi haben inzwischen mit dem letzten Album schon über 120 Millionen Alben Verkauft, nur so als kleine berichtigung.....

  • von nana vom 11. Juni 2007

    nein

    Was für ein Zuckergesülze. Was ist nur aus dieser Rockkappelle geworden

  • von Grosi vom 11. Juni 2007

    mega!!!!!!!!!!!!!!!!

    Endlos geiles Album. Bon Jovi so wie früher!!!!!

  • von moses vom 10. Juni 2007

    moneytalks

    bj machen alles was geld bringt und da der country-markt ne goldgrube ist, erstrecht wenn man im rocksektor nix mehr zu holen hat, klar das man sich dahin orientiert.. die bon jovi geldmaschiene rollt weiter...

  • von PPW-man vom 10. Juni 2007

    Leben und Leben lassen!!!

    Ob das Album erfolgreich wird, wird sich zeigen!!! Sich ein Urteil über die Musik nach bereits 2-3 Stunden nach erscheinen des Albums zu erlauben, finde ich allerdings für sehr überstürzt und oberflächlich. Fakt ist, Bon Jovi sind bekannt für Ihre ehrlichen und tiefgründigen Texte. Wenn man die nicht versteht wird es schwierig, eine Melodie ohne Emotionen einfach so, gut zu finden!
    Ich denke Bon Jovi machen in erster Linie Musik für sich und nicht nur für ihre Fans!! Und das ist auch gut so!
    PS: Hab mir das Album noch nicht gekauft, werde es am Montag besorgen!!!
    Urteil deshalb nichtig!

  • von Luc vom 10. Juni 2007

    :)

    Mich entspannt seine Musik und mir gefällts.
    Also warum sollte ich was gegen Bon Jovi haben?

  • von Julia vom 10. Juni 2007

    keine ahnung

    für alle kritiker des "neuen bon jovi sounds": ist euch schon einmal der gedanke gekommen, dass man sich auch musikalisch weiterentwickeln kann? der frühere sound war klasse und unverwechselbar. aber ich denke es ist für musiker wichtig und interessant neues auszuprobieren. also macht die "neue" musik nicht schlecht, sie ist bloss anders!

  • von Marc vom 09. Juni 2007

    einfach

    GENIALLLLLLLLLLL

  • von Pat vom 09. Juni 2007

    Suuuuuper!!!

    Absolut geil diese CD!!! Das Duet mit LeAnn Rimes ist so wunderschön und I love this town ist voll der Hammer...BON JOVI forever!!!

  • von nintschee vom 09. Juni 2007

    country-einfluss

    klingt gut..ich als langjähriger bon jovi fan hänge halt mehr an den alben aus den 80er jahren und fürhen 90er aber irgendwie hört man hier mal wieder etwas frischer wind mit leichtem country einfluss..

  • von cyrill vom 09. Juni 2007

    BON JOGHURT

  • von qsi vom 08. Juni 2007

    zeichen der zeit

    ja die jungs werden älter, ich zum glück auch, darum gefällts mir wohl gar nicht so schlecht was die da abliefern... :-)

  • von Duran Duran vom 08. Juni 2007

    an 24tamy28

    Eine Million? Du meinst 100 Millionen! Bon Jovi haben über 100 Millionen Alben verkauft

  • von 24tamy28 vom 08. Juni 2007

    auf die kohle schauen???

    hab noch etwas vergessen, nach über 1 million verkaufter platten muss bj ganz sicher nicht mehr schauen, dass die kohle stimmt!

  • von 24tamy28 vom 08. Juni 2007

    mega-cool

    die neue cd finde ich echt genial. genial finde ich auch, dass sie eben die musik machen, auf die sie gerade lust haben und wenn sich der geschmack ändert, ist es halt nun einmal so. entweder es gefällt oder es gefällt nicht. an den vollen stadion kann man sehen, dass bj auch nach 20ig jahren noch bei sehr vielen sehr gut ankommt. sie haben es bestimmt nicht nötig, wieder musik zu machen, welche vielleicht den heimwehrockern gefällt, nur weil sich ein album mal nicht soo gut verkaufen sollte. Sie WÜRDEN auch ein rapalbum machen, wenn es ihnen gefällt.

  • von Harry vom 07. Juni 2007

    Unglaublich...

    dieser Tritt in meinen Allerwertesten und zwar negativ gemeint. Als Fan der ersten Stunde ging es praktisch mit jedem Album bergab. Es muss halt massentauglich und MTV-like sein, dann stimmt die Kohle und man kann seine Wurzeln sorglos vergessen. Bon Jovi sind für mich gestorben...

  • von SPID3R vom 07. Juni 2007

    NEIIIINNNN JETZT REICHTS.....

    macht doch nicht alles kaputt!! Es reichte ja schon das sie immer softer wurden und eine typische Mainstream Band wurden! So richtig radiomässig, so für jeden normalo Bürger zum ab und zu hören! Die wahren Fans, von früheren Alben und Songs wo Bon Jovi noch rockten, liess man einfach sitzen und konzentrierte sich voll und ganz darauf in den VIVA und MTV Clips Jon Bon Jovi immer möglichst viel zu zeigen mit der Hoffnung, das die Girls die zuschauten, sofort das Album im Laden kaufen gehen. Das alles reichte ja aber das Bon Jovi jetzt vollständig von ihren Wurzeln abdriften, hätte selbst ich nicht gedacht. Country ist so ziemlich das Letzte was zu Bon Jovi passt. Was kommt im nächsten Album? Ist da Richie Sambora am Mischpult und produziert dröhnende Beats, wärend an der Front Jon Bon Jovi rappt? Nein ehrlich ich habe mich immer gesträubt solche Sachen über Bon Jovi zu sagen, aber nachdem ich dieses Album gehört habe musste es einfach raus! Diese Kommerzialisierung nimmt leider kein Ende und immer mehr Bands, zu dehnen Bon Jovi schon länger dazu gehört, geben ihre Wurzeln auf, nur um möglichst finanziell erfolgreich zu sein! Das fängt schon bei den 3 Special Editions bei den Alben und den vielen Single Auskoppelungen an. Bon Jovi war mal eine meiner Favoriten Bands, war... Ich hoffe das sich dieses Album sehr schlecht verkauft. Und dann hoffe ich das sie ihren Weg nochmal überdenken. So hoffe ich das sie wachgerüttelt werden und beim nächsten Album das Motto heisst: Back to the Roots! Zurück zu den Wurzeln die sie berühmt gemacht haben! Dies ist meine persöhnliche meinung dazu, wenn jemand eine andere Ansicht hat, soll er sie haben, ist mir egal! Aber auch die können es nicht leugnen was da oben steht, da dies eine Tatsache ist und nicht nur eine Meinung!!!

  • von marion vom 06. Juni 2007

    nein

    Komerz neeeeee!!!!! Wir wollen Rock.

  • von Moni vom 06. Juni 2007

    Bye bye Rock

    Nunja, sie entfernen sich immer mehr vom Bon Jovi Sound, aber Mann wird ja schliesslich auch älter :-)

  • von peze vom 06. Juni 2007

    nein

    Nein nur noch Weichspühler Komerz nein aufhören !!!!!!!

  • von Grosser Jon Fan! vom 05. Juni 2007

    Suuuuper!

    Ich bin schon seit langem ein grosser Bon Jovi Fan, höre auch gerne Country und bin sehr flexibel was Musik anbelangt. Finde nicht gerade, dass sich das neue Album der Jungs von Bon Jovi wie ein typisches Country-Album anhört, aber ich finde die neue Scheibe der Hammer! Finds cool, dass die Jungs aus New Jersey immer noch so tolle Musik machen! Mir gefallen die alten Lieder genauso wie die neuen! Die Zeiten ändern sich und das ist auch gut so. Jon und seine Jungs haben sich während all den Jahren toll in der Musik Industrie gehalten! Viele Bands der 80er Jahre gibt es nicht mehr, aber Bon Jovi sind noch immer präsent und begeistern heute noch Jung und Alt! Bon Jovi 4ever!

  • von RolfWyss vom 05. Juni 2007

    new jersey goes country

    es gab eine zeit, da waren bon jovi tatsächlich eine hardrock band, wenn auch eine, die fest im mainstream verankert ist bzw. war. in den letzten jahren kümmerten sich die mannen aus new jersey nicht mehr um irgend welche kategorisierungen. hauptsache, bon jovi füllen noch immer die (europäischen) stadien. auf "lost highway" nehmen jon bon jovi & co. endgültig abschied vom metal, obwohl sie da und dort nach wie vor ganz schön losrocken. aber in erster linie ist "lost highway" der versuch, die musikalischen grenzen richtung country zu erweitern. deshalb hat man den nashville-produzenten dann huff angeheuert, um süffige countryelemente in den jovi-sound hinein zu bringen. und als gesangspartnerin konnte leann rimes gewonnen werden. fazit: es gab schon langweiligere bon jovi alben, aber so ein richtiger kracher fehlt diesmal.

  • von paul vom 05. Juni 2007

    fckw frei

    die waren schon immer eine pop-/radioband. der begriff metal in zusammenhang mit bon jovi zeugt ja wohl von null ahnung.

  • von sorry vom 04. Juni 2007

    naja....

    ....spätestens mit diesem album, existiert meine absolute lieblingsband nicht mehr, die mich von klein auf begleitet hat... ehemals wegbereiter des hair/heavy-metal, heute eine radio-pop-band.... wems gefällt, ok.... für mich sind das einfach nicht mehr bon jovi, wie ich sie gerne hätte, aber um den wunsch einzelner geht es jovi sowieso, schon lange nicht mehr.... wohl nur noch darum, was sich gut verkauft, im radio gespielt wird und somit logischerweise für den 0815-bürger konsumierbar ist.... eine sichere rente, die eigentlich eh schon vorhanden ist.... und genau darum versteh ich nicht, wieso die grösste hair-metalband der welt, schon mit have a nice day, in den radio-pop abdriftet.... die mädels zwischen 12-40 jahren werden wohl ewig für den perfekten schwiegersohn, namens jon bon jovi, kreischen... egal welche musik sie machen, aber das letzte bisschen credibility haben sie bei den männlichen fans, wie man längst überall hört, seit have a nice day, verloren..... SCHADE!!!

  • von Phil vom 03. Juni 2007

    spitze

    Wie schon mit dem letzten Album Have A Nice Day bewiesen, Bon Jovi werden aufs alter immer besser und besser!! In fast unglaublich... Freue mich jetzt schon aufs Konzert.

  • von Priska vom 02. Juni 2007

    Wow

    Mehr als wow kann ich nicht sagen. Liebe diese Band seit über 20 Jahren. Freue mich mega auf die neue cd und hoffe Bon Jovi bald wieder in der Schweiz live erleben zu dürfen. Bon Jovi FOREVER !!!!!

  • von vancouver canuck vom 02. Juni 2007

    Wunderbar

    Dieses Album zeigt die Fähigkeit der Band, sich zu verändern und zeigt, dass es Bon Jovi wagen, sich in neue Richtungen zu bewegen. Die Kritiker, die immer behaupteten, Bon Jovi töne immer gleich, sollen verstummen! Ich finde es ein wunderbares und ausgezeichnetes Album und ich freue mich auf das nächste Konzert in der Schweiz!

  • von JBJ Fan vom 01. Juni 2007

    GEIL!

    Find das Album einfach HAMMER! Und kann es kaum erwarten bis es nächste Woche in die Läden kommt!

    Ist ja klar, dass sich mit der Zeit auch der Mensch ändert & finde die Veränderung gegenüber den Albem früher nicht mal schlecht! :D

  • von one vom 31. Mai 2007

    Schönes Cover

    ...und seit "these days" das beste album!

  • von jeff vom 18. Mai 2007

    *wein*

    die guten alten zeiten von "slippery when wet", "new jersey" oder auch "fahrenheit", sind wohl mit diesem country-pop-album, endgültig vorbei.... bon jovi sind seit spätestens "these days" zu einer Belanglos-Rock-band verkommen.... schade....

  • von Wildhorse vom 21. April 2007

    BON JOVI: R-E-S-P-E-C-T

    Bon Jovi may have made their Lost Highway album in Nashville, but Jon Bon Jovi says "it's a Bon Jovi record influenced by Nashville." According to The Rock Radio-dot-com, the project, which features duets with LeAnn Rimes and Big and Rich, was influenced by the story-telling writing style of Keith Urban, Gary Allan and Big and Rich -- writing that Jon says he has done for 25 years. Jon also says, "We had to just make sure we weren't patronizing the true country format. We're very respectful of it." Lost Highway is due in stores June 19th. -- Tammy Ragusa

  • von Wildhorse vom 16. April 2007

    Rock'n'Ctry

    Ich habe die Jungs letzten November life in Nashville erleben können, als sie mit Jennifer Nettles (Sugarland) das Hammerduet 'Who says you can't go home' dahinschmetterten - die Halle hat richtig gebebt! Diese Nummer war zusammen mit Rock-Urgestein Dann Huff (GIANT) produziert worden. Nun aber haute es mich völlig vom Hocker, als Dann Huff als Co-Produzent des gesamten Albums genannt wurde. Zwei der weltbesten Rockmusiker machen in Nashville ein Album mit einem hoffentlich richtigen Schuss New-Ctry - wenn das kein richtiger Frühling ist! Uebrigens schön zu sehen, dass sich ein Klassemann wie Bon Jovi (nebst vielen anderen wie zB Mark Knopfler) erkennt, dass Nashville sich zu einem gewaltigen Hot-Spot für starke Musik gemausert hat. Dann Huff ist seit Jahren einer der erfolgreichsten Produzenten in Nashville (u.a. ein sehr guter Freund von Mutt Lange, wem dieser Name etwas sagen sollte...). Huff produzierte die letzten Megadinger für Keith Urban (... langsam auch in Europa bekannt), LeAnn Rimes und Faith Hill. Das TopAlbum aber lieferte er zusammen mit Rascal Flatts, welches 2006 das meistverkaufte Album über ALLE Kategorien geworden ist. Make a memory ist eine brachiale Megaballade, das Album könnte nicht besser starten!

  • von White vom 13. April 2007

    Naja

    Gab schon besseres, ist einfach ein wenig Gedudelschnulze. Mal schauen ob der Rest der neuen CD besser wird...

  • von foxli vom 07. April 2007

    #joviholic

    Geh mal auf youtube...

  • von Joviholic vom 05. April 2007

    Wow..... I'm speechless

    Ich kann gar nicht genug von der neuen Single bekommen.... Unverwechselbar purer Sound, der unter die Haut geht!! Ich kanns gar nicht erwarten mehr neues Material der Jungs zu hören!! Vor allem auch auf den Einfluss von Country bin ich gespannt. Satch, wo hast du diese Songs gehört?? Ich habe nicht mal auf der offiziellen Homepage etwas Neues gefunden... Würde mich schon noch brennend interessieren ;-) !!! Keep it rocking!!!

  • von Satch vom 26. März 2007

    Klingt vielversprechend...

    Die neue Single klingt zwar ein klein wenig kitschig, ist aber eine absolute Hammerballade!
    Die anderen Songs tönen auch recht vielversprechend. Ich hoffe, dass es "We Got It Going On" (feat. Big & Rich !!!) auf`s Album schafft (Hammersong!). Auch der Titeltrack "Lost Highway" klingt cool. "I Love This Town" ähnelt wirklich einem Countrysong, klingt aber super. Gerüchten zufolge soll die CD in Europa sogar früher erscheinen ?!

  • von Schnäbi vom 26. März 2007

    Neue Singel von BJ

    Vielen Dank Jungs! Hammer Song! Bon Jovi 4ever!

  • von Johnny Fan vom 23. März 2007

    geiler Song

    habe gerade die neue Single gehört, absolt zum genial mal wieder ne wundershöne Ballade wo unter die Haut geht, ein Song zum abschalten

  • von Beny vom 23. März 2007

    Country ?

    Ich hätte ja mal wieder gerne etwas das klingt wie damals Slippery oder New Jersey ! Leider sind die Jungs mittlerweile um die fünfzig. Aber das sie darum gleich auf Country umsatteln müssen ?!? Hoffen wir wenigstens auf ein paar altbewährte Balladen und ein paar kernige Riffs von Godfather Richie :-)

  • von betty vom 23. März 2007

    W O W !!

    gänsehaut pur! welcome back jungs.....

  • von foxli vom 20. März 2007

    1. Single - Hammer-Ballade

    Habe heute die erste Single des Albums gehört - Make A Memory. Eine Gänsehaut-Ballade. Kanns kaum erwarten, das Album in den Händen zu halten.

  • von BJ-Fran vom 20. März 2007

    Lost Highway

    Habe gerade die erste single des neuen BJ Albums gehört !!!!!
    Wieder mal was neues von den Jungs !!!!
    Ich freue mich darauf, das neue Album endlich in den Händen zu halten.