Journey

Eclipse - European Edition (Audio-CD)

Stil
Pop / Rock
Erschienen
28.05.2011
Inhalt
1 CD
Lieferfrist
2-3 Tage
Kundenbewertung
4 (32)
CHF 19.90

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt

Tracks

play 1.City Of Hope 6:02
play 2.Edge Of The Moment 5:26
play 3.Chain Of Love 6:10
play 4.Tantra 6:27
play 5.Anything Is Possible 5:21
play 6.Resonate 5:11
play 7.She's A Mystery 6:40
play 8.Human Feel 6:43
play 9.Ritual 4:56
play 10.To Whom It May Concern 5:15
play 11.Someone 4:34
play 12.Venus 3:34

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Rezensionen

(Rezension erfassen)

überirdisch gut..

Das ist schon fast das perfekte Rock-Album. Perfekte Songs von perfekten Musikern in perfekter Soundqualität. Wenn ich Ausserirdischen Rockmusik näherbringen müsste, und dafür 10 CD's aussuchen könnte, dieses geniale Album würde mit Sicherheit dazugehören...Rodk on

5 Roger | 22.02.2012

Rock the Nation Loreley

Journey war absolute High Perfomance.
Liebe all die alten Lieder-hätte mich auf mehr
neue Lieder noch gefreut.
U.a tolle Bühnenschau.
Eclipse geht an alte Wege heran.

5 David | 27.06.2011

Behauptung

an Eddie Wenn man eigentlich keine Ahnung/Interesse von/an der Band hat, sollte man nicht solche faktisch einfach falsche Behauptungen reinwerfen. Es stimmt, dass die Leute z.T wegen der Zeit schon gingen, z.T das Repertoire , wie du, nicht kennen. GANZE 2 Songs!! haben Journey vom neuen Album gespielt, der Rest war ein gnadenloses "Best of Programm", das bei "Raised on Radio" aufhörte..."Seperate ways", "Lights", "Wheel in the sky", "Faithfully", "Don't stop Believin", "Mother, Father", "stone in Love", "Anyway you want it"....

Die neue Scheibe haut mich jetzt zwar auch nicht so aus den Socken, aber diese völlig unwissenden Konzertreviews nerven....

4 Grudge | 26.06.2011

Mir gefällts

Guter Rock auf der ganzen Linie. Toll Jungs!

4 jambo | 24.06.2011

entäuschend

am Spirit of Rock Festival in Winterthur hatten Journey gegen Foreigner und Night Ranger keinen Stich. (sie spielten zuviele Songs vom neuen Album, darum war auch die Stimmung bei den Fans nicht so toll wie bei den zwei oben genannten Bands.) Vom Gig und dem neuen Album war ich leider nicht so begeistert.

1 Eddie | 22.06.2011

An Frankie

Du hast ja keine Ahnung...............:)

5 Dave | 22.06.2011

Mutig

Mir gefällts. Im Gegensatz zur langweiligen Auf-Nummer-Sicher-Platte Revelations haben Journey endlich mal interessante Songs geschrieben. Sicher, die AOR-Songs aus den 80ern sind einsame Klasse; aber Eclipse ist der erste Schritt in die richtige Richtung. Nach 2-3 Mal durchhören bin ich begeistert.

5 Liv Jawbreaker | 20.06.2011

ein laues Lüftchen

Irgendwie kann mich diese Album auch nach mehrmaligem anhören einfach nicht fesseln. Schade! Werde mir dafür die alten Sachen wieder vermehrt reinziehen.

1 Giant | 18.06.2011

Jetzt mal langsam Leute

Album rein... und.... es gefällt!! Ist doch eindeutig das Wichtigste. Musik soll gefallen, das ist doch kein Wettbewerb. Aber das scheinen viele zu vergessen wenn sie eine "Bewertung" abgeben. Das Album ist gut produziert, spricht an, rockt.. macht Spass. Wer von einer Band erwartet, dass jedes Album der Big Shot wird, hat so vieles nicht verstanden. In einer Zeit in der eine ganze Generation der Meinung ist, dass Musik gratis sei, sollte man vor allem eines zeigen - RESPEKT !!

4 Dani | 18.06.2011

Album des Jahrtausend, von wegen...

das ich nicht lache. Journey sind Vergangenheit! Eigentlich schade, aber was soll's.

1 Frankie Miller | 17.06.2011

Das wars....

Diese langweilige Scheibe zeigt, dass "Revelation" nur ein kurzes Aufbäumen nach der Oberkatastrophe "Generations" war.
Auf "Eclips" erkennt man, dass die Jungs definitiv keine wirklich guten Songideen mehr haben und es stetig abwärts geht.
Schade, ich war ein grosser Journey-Fan. Als Steve Perry noch dabei war, war noch (fast) alles in Ordnung...
Das Konzert in Winterthur werde ich mir noch antun und ich hoffe, dass sich dort nicht noch weitere Abgründe auftun.
Freunde des genialen AOR: Das wars mit Journey.......

1 Schreihals | 16.06.2011

Nicht so toll

Finde das neue Allbum hier nicht so der Überflieger. Die einen lieben es und die anderen finden es eher langweilig. Ich gehöre definitiv zu den anderen.

1 REO | 10.06.2011

oops...

Vorab: Ich bin ein riesiger Journey Fan seit über 20 Jahren und habe das große Gefühl: Dieses Album wird viele Fans spalten. Einige werden es lieben für den Mut, etwas sehr Neues auszuprobieren und musikalisch experimentellere Wege zu gehen. Die Songs auf "Eclipse" sind länger und sehr viel Gitarren lastiger, rockiger. Jonathan Cain, der Keyborder der Band, der Songs wie "Faithfully und "Open Arms" geschrieben hat, tritt sehr in den Hintergrund. Balladen, wie der Journey Fan sie kennt, sind Fehlanzeige. Stattdessen ein Akkustik Lied mit schnellerem Abgang "She`s a mistery". Für mich klingt das Ganze eher nach einem Neal Schon (Gitarist und Gründer der Band) Seiten Projekt. Es ist düsterer, härter und die Melodien sind lange nicht so eingänig, wie ich es kenne. Manche werden das mögen, ich leider nicht.
Ich mochte das letzte Album "Revelation" unheimlich. Schöne Balladen, gute Keyboard Nutzung und Melodien, die mir im Ohr kleben blieben und mich an die 80er Journey erinnerten.
All das fehlt mir persönlich auf "Eclipse", deshalb nur ein Stern von mir. Es gibt nur einen Song auf dem Album, den ich mag: "Resonate". Alles andere bleibt nicht hängen und ich hab`s echt versucht.
Bei mir bleibt die Frage: "Was sollte das?"
Viele Fans in den USA sehen es ähnlich, was die Verkaufszahlen angeht. Vorgänger Revelation in der ersten Woche 105.000 verkaufte CDs, während Eclipse es gerade mal auf 19.000 in der ersten Woche bringt. Hoffe, das wird Journey eine Einsicht bringen und sie kehren zurück zu ihrem altbekannten Sound.

1 Dave | 10.06.2011

Stimme zu

für heute und damals ein Materpiece.

wieder öfetrs das ganze Album gehört.

10mal ausgezeichnet.

5 Dave | 10.06.2011

Sehr gut - Ikonen

Ich habe nun mehrere Male die CD gehört. Es braucht tatsächlich einige Anläufe, bis man merkt, wie gut dieses Album ist (bis auf 1-2 Durchhänger). Ist es nicht so, dass wir heute uns nicht mehr gewohnt sind, ALBEN durchzuhören - wir sind uns an schlechte mp3 und lausige Streamings gewohnt und immer Einzelsongs...
Ich bleib dabei: AP singt sehr gut und bringt das alte Journey-Feeling zurück, und wäre dieses Album 1980 erschienen, wir (alte) Journey-Fans hätten es damals als Masterpice betitelt...

5 Patrick | 09.06.2011

Wieder gehört

Wahnsinn das Neue Album.
Eben Journey-
Lieblings-Song:Human Feel
typisch.

5 Dave | 08.06.2011

Echt Journey

Tja wo Journey drauf steht ist auch genau Journey drin, braucht jedoch gegenüber früher ein paar Durchgänge mehr bis die Songs greifen aber dann entfalten sich doch einige Songs zu wahrer Pracht. Es bringt nichts alten Zeiten nachzutrauern, freuen wir uns, dass es solche Bands überhaupt noch gibt.

4 AvG | 08.06.2011

Genial

Mir gefällt die CD sehr. Letztes Wochenende haben wir Journey in London live gehört und freuen uns jetzt schon wenn sie am 19.Juni nach Winterthur kommen.
Von dieser CD werden sie voraussichtlich City of hope, Edge of the moment, Chain of love und Human feel spielen (war jedenfalls in London so).

5 Dani | 07.06.2011

Eclipsed

Natürlich erfinden Journey den radiofreundlichen Hardrock, AOR genannt, nicht neu, dennoch eine sehr gute Scheibe. Ohne Neal Schon wäre das neue Album vielleicht schon etwas seicht geraten, aber er veredelt die Songs mit seiner Gitarre und lässt sie doch noch zu Granaten geraten. Verglichen mit den ach so angesagten modernen Sounds ist eine solch anachronistische Musik sowieso eine wahre Wohltat.....

4 Werner | 07.06.2011

letze Meldungen

Geht nochmals in diese CD fest herein.
This is music.:)

5 Dave | 06.06.2011

immer das gleiche....

Wenn eine Band ihren künstlerischen Höhepunkt erreicht hat kann sie noch weitere 100 Jahre Alben rausbringen. It's over, nur noch guten Durchschnitt. Geht allen Bands gleich. Zuerst kommt der Aufbau, dann die 2-3 Top-Alben, dann ist vorbei. Frühling, Sommer, Herbst-Tod.
Glaubt mir, das sagt Euch einer der seit über 30 Jahren Rock lebt.
Live ist es eine andere Geschichte....

2 fantomas | 06.06.2011

ojemineee...

... Journey haben den richtigen Zeitpunkt die Karriere zu beenden schon lange verpasst. Die Alben Mitte 70er bis Anfang 80er waren unbestritten grandios und einmalig. Auch die Artworks damals, grossartig! Nach "Frontiers" wurde es von Album zu Album peinlicher, aber was solls, meine LP's nimmt mir ja niemand weg!

1 Mr. T. | 04.06.2011

gleiche Meinung

Foreigner hat Recht. Finde diese Album auch nicht der Reisser. Einfach Massenware..... (habe das Album jetzt 4x angehört, aber das reicht jetzt auch.)

1 FM | 03.06.2011

überbewertet

Finde dieses Album auch völlig überbewertet. Biederer Durchschnitt. (wird später in meinem CD Regal verstauben)

1 Foreigner | 03.06.2011

Hey Billy

Du hast Dich noch zuwenig um dieses neue album beschäftigt.
Journey die band des Jahrtausend.
Das Musik hören wieder Spass.
Lieder:Human Fee,Chain of Love,City of Hope,etc.

5 Dave | 02.06.2011

viel Rauch um nichts

guter Durchschnitt, aber auch nicht mehr. Also schön geschmeidig bleiben, Jungs!

3 Billy | 02.06.2011

AOR-Glanzstück

Wirklich das beste AOR-Album seit langem. Hier stimmt alles, super Songs, genialer Sänger und eine tolle Produktion. Und Neil Schon beweisst wieder einmal ein wie guter Gitarrist und Songwriter er ist. Ein Muss für alle Fans von handgemachter Rockmusik!

5 Jay | 29.05.2011

Album des Jahrtausend

Habe auch die Lieder reingehört.......
Wahnsinn Wahnsinn der absolute Hammer.
Schon lange nicht mehr Journey in einer so tollen Spiellaune gehört.
So eine Band muss weitere tausend Jahre
das Musikgeschäft beleben.
Absolute Profis.Kann Ihr concert kaum erwarten.
Grandios

5 David (26 Jahre Journey F.) | 07.05.2011

Hammermässig

Also was ich bis jetzt auf youtube gehört habe (human feel und city of hope) - das ist hammermässig und verspricht das beste JRNY album seit escape zu werden.

5 Patrick | 30.04.2011

Revalation

war gut- aber nicht das beste Album

FR ONTIRES:.......................... ....

5 David | 25.03.2011

Dann sind

wir mal alle gespannt, was da wieder auf uns zukommt. Relevation war ja leider nicht wirklich berauschend.
Lohnt sich alleweil mal bei Soul Sirkus vorbeizuhören. Bin gespannt.

3 Chris | 25.03.2011

wie lange noch

Höchste Zeit von einer der besten Proh Rock Band der Welt wiedre zu hören
Phantastische Alben- sie könnten von mir aus alle 3 Monaten ein Album heraus bringen.

GO FOR IT

5 David | 19.03.2011