Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 19.90
Lieferfrist2-3 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
CH Audio-CD

Steff La Cheffe

Bittersüessi Pille

Stil Hip-Hop
Erschienen 30.04.2010
Inhalt 1 CD
 
Kundenbewertung 4 (44)

Tracks

play 1.Annabelle 3:36
play 2.Hr. Dokter Ft. Dodo 2:14
play 3.Bittersüessi Pille Ft. Dodo 4:44
play 4.Im Momänt 3:51
play 5.schaffe das ft. EKR 3:51
play 6.No Competition 3:00
play 7.Briche Brot 4:16
play 8.Chum I Mini Chuchi 4:05
play 9.Besser Wenn I Gah 4:45
play 10.Wo Bisch? Ft. James Gruntz 3:57
play 11.Meh 2:51
play 12.Schön Ft. Chamber Soul 4:25

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von Giuseppina vom 15. März 2013

    GROSSARTIG!

  • von bibbi vom 13. September 2012

    naja

    jeder der sprechen kann kan so was aber öfentlich mus nicht sein

  • von Pogi vom 17. Januar 2012

    D'Steff esch wörkli de Cheffe

    Voll geil für lange Autofahrten!

  • von Marco Solo vom 08. Oktober 2011

    Geit ab!

    s Album..naja.. Aber live dr Hammer. Ihri Band rockt voll ab!! Ändlich wieder e mol e schwyzer Gruppe wo öppis z biete hät und nid so Schlaftablettemusig macht wie mes zu genüge a de Openairs z ghöre bechunnt...;)

  • von Steff häts nit im Greff vom 11. Juni 2011

    Bababam-bababam

    Immer der selbe Rhythmus, eine Zeile gehört = alles gehört. Kann jede/jeder, der sprechen kann, aber nur die Hohlen machen es öffentlich. All thumbs down!

  • von LAURENT vom 08. Juni 2011

    FELICITATIONS BRAVO

    Hello Steff La Cheff, je me permet de te présenter toutes mes félicitations et te souhaite que du bonheur, dans cet art . Encore Bravo . J'ai adorer tes chansons

    Un fan de tes première vocale matinale sur le marché.

  • von Winti Boy vom 09. Mai 2011

    Super

    I finds geil, und di au :)

    Vo mir kriegsch de Stutz, chauf s Album

  • von Bumbaada vom 26. März 2011

    :)

    tönt guet! aber vergesst mer schnell...het nix wo eim würkli bliebt..aber rappe rappt sie guet!

  • von Marco vom 17. März 2011

    Beatbox

    an Steff la Cheffe:
    Mach doch mal en Track indem du selber en Beat beatboxisch und nacher druf rappsch...

    wär das öpis?
    greeez

  • von LA NY vom 17. März 2011

    nahjah okeh

    naja, nid schlecht für s 1. album, chönt aber irgendwie na geiler si.

  • von salome vom 10. Dezember 2010

    okay

    da neue baze album hat lyrisch viel mehr zu bieten, aber sie ist hübsch und talentiert.

  • von Jo vom 22. November 2010

    ein Konzert lang

    Salü Steff, Hey Ihr Musiker

    Das war das zweit Beste was ich in einem Konzert in Herisau gehört hab.
    Keine Ahnung wie es euch als Band ging. Für mich und Viele da war`s eine Überraschung.
    Echt coole gute Musik

    Vielen Dank

    PS: the best, calvin russel, im casino
    so vor 15 jahren ;-)

  • von DiBaDu vom 14. November 2010

    gähn swo anderst!

    Ja din kommentar au!!

  • von tuffguy vom 22. Oktober 2010

    gähn

    eifach nur vorig das ganze.

  • von THUGLORD vom 21. Oktober 2010

    Steff la Cheffe

    Das ste beatbox ezropameisterin ist spricht ja wohl für Sie! Sie ist das beste was CH-RAP Passieren konnte! diese Lady rockt! Live ist sie einfach genial! Wer hier hattet hat von Music keine ahnung! Weiter so !!! Big Zis, Bligg.Greis. Samurai. Bitte leget ds mic weg! D Ste Isch da! Sie lebt RAP Music

  • von diana vom 15. Oktober 2010

    live konzert zbern

    steff la cheffe macht jenes geila sound:D

    au live mega kuul

  • von Samy Peschutter vom 22. August 2010

    gueti Sach

    ou greis, kutti mc baze uam. hei mau chli agfange! aus debutalbum schwär ir Ornig!!!

  • von Kritiker vom 23. Juli 2010

    nicht überzeugt

    gitt echt besseres ie schwyzer-rapszenä!
    find dä trubbel um sie überrissä!
    sie sött liäber wieter beatboxä als eini uf raperin machä

  • von steff la cheffe vom 18. Juli 2010

    bittersüessi pille

  • von jeanette vom 25. Juni 2010

    Okay

    Ist ganz okay, aber an Leute wie Big Zis, Baze, Kutti MC und Greis kommt sie nicht ran. Da fehlt leider die Eigenständigkeit. Ausserdem erinnern gewisse Songs stark an schon veröffentlichte, z. B. Annabelle ist die harmlose Version von Wannabe-It-Girl-Boogie von Kutti ...
    aber sympathisch ist das Mädchen und talentiert auf jeden Fall.

  • von Spiegel vom 17. Juni 2010

    Heuchlerin mit RATM Syndrom

    Musikalisch wäre die Sache nicht schlecht, aber marketingtechnisch erinnert sie mich stark an Rage Against The Machine. Sie kritisiert die Allgegenwärtigkeit der Medien, von Trends, Schönheitsidealen usw.. Und was macht sie selber? Sie ist überall in den Medien, orientiert sich offensichtlich auch an Trends baut sich ein eigenes Image auf. Das macht sie zur perfekten Heuchlerin. (Vergleich: RATM kritisierten jahrelang die "bösen Konzerne" und waren gleichzeitig beim Riesenkonzern Sony Music unter Vertrag.)

  • von Kulturfabrik Kofmehl vom 31. Mai 2010

    Steff La Cheffe

    Nach der ausverkauften Plattentaufe im Dachstock Bern wird Steff La Cheffe am 12. November 2010 mit Liveband im Kofmehl Solothurn spielen. Infos: 3xw.kofmehl.net

  • von MrClown vom 25. Mai 2010

    wäre gespannt auf live

    Hab die Taufe im Dachstock verpasst, würde es mir aber gerne mal live anhören.
    CD ok.
    Noch für die Diskussion: Wenn die Cheffin was von sich hält, hört sie nur auf die Kritik und entwickelt sich dadurch weiter. Sie ist noch jung und angagiert. Unterstützen wir doch die Schweizer/innen Musikszene.

  • von euro vom 23. Mai 2010

    live enttäuschend

    das mädchen ist ja ganz sympathisch, wie auch die cd, aber live leider enttäuschend ... das gegenteil von gut ist gut gemeint.

  • von steve vom 19. Mai 2010

    überraschend fresh

    kannte steff bisher noch nicht und bin erfreut dass sie neuen wind ins buiz bringt. das darum nun so ein riesen hype gemacht wird hängt sicher zu einem grossen teil mit ihrer Person und der tatsache dass sie eine frau ist, zusammen und weniger mit der Qualität dieses Albums. Aber sie hat schon was drauf. klar kann sie sich raptechnisch noch verbessern, aber insgesamt macht das lust auf mehr!

  • von frau blitz & donner vom 14. Mai 2010

    geht so

    steff find ich eigentlich ganz fresh, jung, loses mundwerk, selbstbewusst und irgendwie...unerschrocken; meine unterstützung bekäm sie nur schon aus reiner sympathie sowieso! aber ich komm nicht darum herum: das album und die mehrheit der songs überzeugt nicht, Briiche Brot ist da die grosse aussnahme, das ganze ist aber eher flach ausgefallen; zuviel allerwelts und für jeden was. und soviel auf die schenkel klopfen damit ich den intellektuell-sarkasmus modus in Herr Doktor oder Annabelle lustig fände mag & kann ich nicht....mit oder ohne schnäbi. aber ich lass mich gern von ihrem zweitling neu überzeugen...am guten willen mangelte es mir nicht.

  • von D.T vom 12. Mai 2010

    supr album

    Also ich finde da album zemli geil! Erschtens esches textschlech ufemene guete niveau, ond dbeats flashe mi übelscht! Ich los eigentli au eher battlerap, aber für en gueti abwechslig esch da album supr! hates odr liebets! :)

  • von Ryuhei vom 11. Mai 2010

    Aha... 2.

    Ich möchte noch anfügen, dass der Rapstyle, bzw. der Flow von Steff sicherlich ok bis gut ist, aber wie bereits hier erwähnt, macht das alleine noch kein Jahrhunderalbum aus... und das Prädikat "Best Female Rapper Switzerland" ist ja eigentlich auch nichts wert, bei der konkurrenz... ;-P

  • von Ryuhei vom 11. Mai 2010

    Aha...

    Die Dame wird von 20Min und co gehypet ohne Ende... naja... Wenn man aber vermehrt Aussagen hört wie: "bin kein Hip-Hop Fan... aber Stef la cheffe esch s'geilste im schwiizer rap", dann weiss man auch, wer die Zielgruppe dieser "Rapperin" ist... Für mich als echter Rapfan ist die Platte eher durchschnittlich, und ich weigere mich ehrlich gesagt auch ein wenig, mich dem klatschpressenhype kopflos anzuschliessen... Auch auf die Gefahr hin Frauenfeindlich zu wirken: Frauenrap auf Schweizerdeutsch/Deutsch funktioniert so gut wie gar nicht...

  • von Sebi vom 04. Mai 2010

    d Steff isch dr Cheff!!

    Hey, Ich han d Steff scho live chönne gseh, d Stans! Und si het mit ihrer live Band wirklich voll abgrockt!! Big up!

  • von DiiGGU vom 04. Mai 2010

    Teppan Yaki

    bin kein Hip-Hop Fan, aber DAS ist einfach nur geil.
    Steff La Cheffe isch öppis vom beschte wo d'Schwizer Hip-Hop Szene sit Sens Unik usegschpöit hett.
    Fröie mi uf me vo dir!!!!

  • von riki vom 30. April 2010

    yes!!!

    ich sage nur super geil!!

  • von poetical vom 30. April 2010

    super sach

    ha,ha dr Maestro muess sogar hie ga disse. Arm, arm.

    Steff rockt, Steff isch ä nice aus Person u hett's nid nötig uf haters z'lose.

    Tschieh...

  • von anna vom 29. April 2010

    Nummer 2

    An Big Zis kommt sie leider nicht ran. Da fehlt die poetische Tiefe, die Eigenständigkeit und der Witz. - Aber sicherlich die zweitbeste Rapperin im Land ...

  • von Sisi vom 28. April 2010

    Dr Chef isch d'Steff

    Eifach genial was die bringt... Hamma

  • von ponzo vom 27. April 2010

    Nur die anderen sind Tussis

    Zweifellos eine interessante Künstlerin, die aber leider (noch) nicht reif genug ist um zu erkennen, dass sie genauso von einem Style beeinflusst ist wie die Frauen, die sie kritisiert, nur halt von einem anderen. Typisch Widder. Mal sehen, ob sie in 10 Jahren noch da ist.

  • von migi vom 26. April 2010

    Direkt ad Spitze

    D'steff katapultiert sich direkt ad Spitze vode Hip Hop Szene. So viel Styel und Flow het suscht nur no de Knackeboul...
    migi seh so!

  • von G. vom 23. April 2010

    Erstuunlich

    Es isch schu sehr erstuunlich, dass irgendwia nur Exota wo CH-Rap machen, mediali Ufmerksamkeit kriagen in dem Land. Entweder ma isch pseudo-intelektuella-Künstler wia dr Kutti, oder perfekt-Schwiegersohn wia dr Bligg, oder halt a "Frau wo rappt" wia d'Steff. Irgendwia schiint es niamert z'interessiara, wia guat dia eigentlich rappen...D'Steff isch mit Abstand dia bescht CH-Rapperin, kei Frog, aber au das hebt ihri Musik nit über dr Durchschnitt.

  • von Mutz vom 20. April 2010

    Steff For Pres!

    Rap mit Eier aber ohni Eier?
    Jap!

    Chönnt iz lang liire über au di Faktore wo da zämä chömä u blabla...aber wüu i dä Schaaaiss eifach begrüesse gits äs churzes u knapps...

  • von Levanah vom 16. April 2010

    Endlich Rap für die Frau

    Hab auf den Abendspaziergängen jetzt schon ein paar Stücke von Steffs kommender Scheibe auf DRS3 gehört. Ich finde sie erstklassig und kann den 30.4. kaum erwarten. Welcher Rapper bringt schon wirklich frauenrelevante Themen übers Micro? Männerfussball ist mittlerweile auch nur noch ein überbewertetes Zickentheater. Ausser Messi kanns doch kaum noch einer wirklich....

  • von rockfan vom 14. April 2010

    erfrischender hiphop

    stephanie peter alias steff la cheffe war vor kurzem mit dem harfen-grossmeister andreas vollenweider auf tournee. dort machte sie eigentlich nichts anderes als hier auf ihrer ersten cd: sie beatboxte. bloss hörte sich das in einem anderen musikalischen kontext total verschieden an. auf "bittersüessi pille" rappt das meitschi vom breitsch (dem berner quartier breitenrein) auch noch. steff la cheffe bringt frischen wind in die hiphop-szene, fährt den macho-männern mit viel augenzwinkern an den karren, reiht witzig frauen-klischees aneinander oder macht auch vor herzensangelegenheiten nicht halt. welcome to the world of steff la cheffe! als produzent hat der zürcher reggaesänger dodo mitgewirkt, der auch mitsingt, als gäste konnte auch die zürcher soulband soul chamber gewonnen werden. wunderbar, wie steff la cheffe genres verbindet und sich selber anscheinend nicht allzu ernst nimmt.

  • von FAN vom 14. April 2010

    GROSSARTIG

    Hut ab!! Gefällt mir sehr. Da Steckt was drin in der Lady!!

  • von toby or not to by vom 10. April 2010

    kennschs ä chlei?

    d steff spittet wou uf äm ne sehr höche level und über ihre flow müesse mir gar nid erscht a vo rede.
    wet jo mou di köhre,hesch äuä meh süessi 16 aus dr fc thun...

  • von Al_Maestro vom 07. April 2010

    femalerap...

    ...ist wie frauenfussball. manche frauen lernen es nie!

    sie sieht wirklich gut aus. beatbox auch ok. aber rappen bitte nicht...

    so, jetzt fallt über mich her.