Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 10.90
Lieferfrist2-3 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
CH TIPP DVD

Bottled Life

Nestlé's business with water

Deutsch
Regisseur Urs Schnell
 
Genre Gesundheit / Psychologie, Umwelt / Gesellschaft, Dokumentation
Inhalt DVD
FSK / Rating ab 12 Jahren
Erschienen 26.04.2013
Ton Deutsch (Dolby Digital), Englisch (Dolby Digital), Französisch (Dolby Digital)
Untertitel Deutsch, Englisch, Französisch
Extras Entfallene Szenen, Trailer
Laufzeit 90 Minuten
Bildformat 16/9
Ländercode
Ländercode 2
West- und Mitteleuropa, Grönland, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
 
Kundenbewertung 4 (6)

Trailer

Wie verwandelt man Wasser in Geld? Es gibt eine Firma, die das Rezept genau kennt: Nestlé. Dieser Konzern dominiert den globalen Handel mit abgepacktem Trinkwasser. Der Schweizer Journalist Res Gehriger macht sich auf, einen Blick hinter die Kulissen des Milliardengeschäfts zu werfen. Nestlé blockt ab. Es sei der falsche Film zur falschen Zeit, heisst es in der Konzernzentrale. Doch der Journalist lässt sich nicht abwimmeln. Er bricht auf zu einer Entdeckungsreise, recherchiert in den USA, in Nigeria und in Pakistan. Die Expedition in die Welt des Flaschenwassers verdichtet sich zu einem Bild über die Denkweisen und Strategien des mächtigsten Lebensmittelkonzerns der Welt.

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von nestle for ever vom 26. März 2015

    nestle im lovin it

    ich liebe nestle, eine schweizer traditionsfimra, mit tollen produkten, bin kein abreiter habe nicht im geringsten mit nestle zu tun, aber ich liebe die produkte wir sind alle damit aufgewachsen, es ist ene tolle schweizer firma, gegrndet in unsere schönen schweiz. ohne nestle gäbe es tausende arbeiter ohne stelle, tausende spannende feine produkte nicht mehr usw...

  • von thefallen vom 19. Februar 2014

    Ungenügende Doku

    Ein spannendes Thema - leider ungenügend umgesetzt. Kaum mit Fakten oder Statistiken belegt, mit fadenscheinigen Anschuldigungen gespickt und meiner Ansicht nach von einem unsympathischen Protagonisten getragen. Am Ende bleibt zwar das ungute Gefühl, dass der Wasserhandel ein dreckiges Geschäft ist. Doch ein fundierter Einblick in die Thematik bleibt einem verwehrt. Und auch wenn ich kein Freund von Nestlés Machenschaften bin, schafft es Peter Brabeck als einziger sinnvolle Statements abzugeben und sich und seine Firma als kleveren und vorallem erfolgreichen Lebensmittelkonzern zu positionieren.

    Wenigstens eine spannende Frage wirft der Film auf: wem gehört eigentlich das Grundwasser auf welchem wir alle sitzen und wer darf darüber verfügen? Leider bleibt auch das im Film unbeantwortet ...

  • von nf vom 25. September 2012

    na-ja

    Ein wahrlich mittelprächtiger Streifen. Viele Argumente zu beginn richten sich gegen die freie Marktwirtschaft per se. Nestlé wird ab ende des 1. Drittels erst richtig torpediert - und das stellenweise auch weniger vehement als befürchtet. Schade aber ich denke da hätte man noch viel weiter gehen können z.B. die Selektivität betonen die Nestlé gegenüber Hilfeprojekten in Afrika hatte, wo es ganze Bauernvölker im 2010 auf ihrer abgebrannten Ernte sitzen liess!

  • von Manulina vom 11. September 2012

    hervorragende doku

  • von Phil vom 13. August 2012

    stimmt

    Eine spannende Doku über das Big Business Wasser. Abwechslungsreich gefilmt mit verschiedenen Meinungen auch die von Nestlé...

  • von IMDB vom 09. August 2012

    Nötige Doku

    Dieser Film zeigt die Wahrheit über das dreckige Geschäft mit dem Wasser. Zukünftige Konflikte werden nicht wegen dem Öl sein, sondern Wasser wird das neue Gold/Öl sein. Und wie verlogen Nestle Grundwasser als Trinkwasser in Flaschen für überrissene Preise verkauft ist schlicht eine unglaubliche Sauerei. Eine gut gemachte Doku, die nicht selber verurteilt, der Zuschauer macht sich automatisch seine Gedanken über das Thema. Boykott NESTLE!