Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 31.90
Lieferfrist2-3 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
TIPP DVD

Carlos - Der Schakal (2009)

(Director's Cut, 4 DVDs)

Deutsch
Schauspieler Alexander Beyer, Alexander Scheer, Anna Thalbach, Edgar Ramirez, Nora Von Waldstätten
Regisseur Olivier Assayas
Label Warner Home Video
 
Genre Portrait/Biographie, Drama, Thriller
Inhalt 4 DVDs
FSK / Rating ab 16 Jahren
Erschienen 18.11.2011
Edition Director's Cut
Ton Deutsch (Dolby Digital 5.1), Original mit Untertiteln (Dolby Digital 5.1)
Untertitel Deutsch
Extras Interviews, Kino-Trailer
Laufzeit 5h 18min
Bildformat 16/9, 2.35:1
Produktionsjahr 2009
Ländercode 2
Ländercode 2
West- und Mitteleuropa, Grönland, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
 
Kundenbewertung 3 (2)

Trailer

Sein Name ist Ilich Ramírez Sánchez, doch die Welt kennt ihn als Carlos. CARLOS - DER SCHAKAL. Berühmt. Berüchtigt. Ein Phantom und ein Phänomen. 1975 verantwortet er den Anschlag auf das OPEC-Hauptquartier in Wien, in den Jahren darauf agiert er als kaltblütiger Mörder und effizienter Manager organisierter Gewalt - und macht den Terror zum Business. Er wird zum meistgesuchten Terroristen der Welt, doch Fotos gibt es kaum von ihm. Auf den Fahndungsplakaten ist er nur der Mann mit der Sonnenbrille. Immer wieder schafft er es unterzutauchen, verprasst sein auf Schweizer Konten angehäuftes Vermögen in Luxushotels, macht sich Frauen hörig, nutzt sie für seine Zwecke aus und lässt seine Kontakte zu den Geheimdiensten in Ost und West spielen. Mit den Jahren verlassen ihn jedoch sein sicheres Gespür und seine Energie - und schliesslich auch seine treuen Partner und Unterstützer, die ihn nun als blutbesudeltes Relikt des Kalten Krieges möglichst unauffällig loswerden wollen.

Enthält:
- Director`s Cut (318 Min.)
- Kinofassung (180 Min.)

Anderssprachige Beschreibung anzeigen

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von niet vom 13. Juli 2011

    bedenklich

    wenn eine biographie über einen typen gemacht wurde der nicht gefragt und nichts absolut null zum film beisteuerte... fraglich ob der film dann wahrheitsgetreu ist... wohl kaum, und der streifen wirkt null deep.

  • von hastalavista vom 30. Mai 2011

    The cause

    Heute wie in den 60er-80er Jahren erfährt die Öffentlichkeit häufig verdrehte Geschichten über Terroristen. Warum? Weil diese meist nicht unter dem Banner und dem direkten Befehl der polit.Eliten der Nationen arbeiten wollen. Häufig sind die Kämpfer Idealisten mit zumeist nachvollziehbaren Zielen (Piraterie vs Kaperei). Trotzdem arbeiten die Regierungen der Welt,je nach Interessenlage, mit diesen Organisationen zusammen (Contras;Juntas in S-Amerika;Guomindang;Taliban;etc.) . Fazit: Ein in Nahost, Afrika und Europa mit einer multinationalen cast gedrehter Film ist hier entstanden. Preisgekrönt (z.B.Golden Globe) mit einem überragenden Hauptdarsteller, der seine Dialoge 4-sprachig überträgt. Ein polit. Zeitdokument, bei dem auch Originalaufnahmen eingespielt werden. Filmtipps im engeren Sinn:"Im Auftrag des Terrors", "Baader Meinhof Komplex", im weiteren Sinn:"Commandante", "The Company"(3 DVDs); "The International"