Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 10.90
Lieferfrist2-3 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
DVD

Rubber (2010)

Deutsch
Schauspieler Roxane Mesquida, Wings Hauser, Stephen Spinella, Jack Plotnick
Regisseur Quentin Dupieux
Label impuls
 
Genre Horror, Komödie, Thriller
Inhalt DVD
FSK / Rating ab 16 Jahren
Erschienen 01.11.2011
Ton Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel Deutsch, Englisch
Extras Interviews, Trailer
Laufzeit 79 Minuten
Bildformat 16/9
Produktionsjahr 2010
Ländercode 2
Ländercode 2
West- und Mitteleuropa, Grönland, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
 
Kundenbewertung 3 (17)

Trailer

Irgendwo in der hitzeflirrenden Trostlosigkeit der amerikanischen Wüste. Ein Polizist (Stephen Spinella) steigt aus dem Kofferraum eines Wagens, wendet sich an das Publikum vor der Leinwand und hebt zu einem existentiellen Monolog über die Beliebigkeit der Dinge an. Zuschauer nähern sich. Mit Ferngläsern lassen sie sich auf einer Anhöhe nieder, beobachten und kommentieren, was sich vor ihren Augen abspielt. Und dann erwacht Robert "zum Leben". Robert ist ein Reifen. Ein ganz normaler Autoreifen, ein wenig abgenutzt schon, aber von erstaunlicher Zielstrebigkeit. Robert erhebt sich also und rollt los, auf die Art wie es Reifen eben tun. Bis er auf ein Hindernis trifft und überrascht feststellt, dass es etwas gibt, was ihn von seinen "Artgenossen" gravierend unterscheidet: Er kann Dinge explodieren lassen! Für den unglücklichen Hasen, der seinen Weg kreuzt, ist dies wenig erfreulich. Aber Robert verfolgt jetzt begeistert ein Ziel - er hat sich in eine vorbeifahrende Touristin verliebt und rollt ihr kurz entschlossen ins Motel nach. Leider entwickeln sich die Dinge nicht wunschgemäss, und bald pflastern Leichen den Weg des Verdrossenen. Währenddessen instruiert ein geheimnisvoller Mann am Telefon einen Komplizen, besagte Zuschauer in der Wüste zu vergiften, um diesen verrückten Film zu stoppen...

Anderssprachige Beschreibung anzeigen

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von film freak vom 20. Dezember 2014

    lachen ...

    ich finde ihn witzig

  • von Oblomov vom 26. September 2012

    Ein selten dämlicher Streifen!

    Absoluter Tiefpunkt des Films! Abschalten!!!!

  • von Quarryman vom 21. Dezember 2011

    Wildes Mischmasch

    Leider wurde hier ein bisschen sehr hoch gezielt. Mal möche man No Country for old Men-, mal David Lynch-, mal Mann beisst Hund-mässig - und was es sonst noch für "Kultfilme" gibt - daherkommen. Dafür ist der Streifen zu aber zu wenig schlüssig und der Reien zu unsympathisch. Sicher chic als Bewerbung um in die Riege der grossen Musik-Video-Produzenten zu gelangen, aber als (Heim-)Kino-Erlebnis schlicht zu wenig.

  • von Duanoc vom 07. Dezember 2011

    Kunst auf Leinwand

    Naja einer der geilsten Filme die ich gesehen habe.

    Mit Sicherheit kein Mainstream aber für geniesser einfach Hammer.

    Das beste am Film ist wenn Leute nach einem Sinn des ganzen suchen :D einfach klasse. Einfach anschauen. Und keine Gedanken machen eher was für Abstrakte.

    Aber er regt zu gewissen Gedanken an.

  • von IMDB vom 31. Oktober 2011

    No Reason!

    Mir gefiel der Film sehr gut, er hält was er von Anfang an verspricht. Sicher keine einfache Kost, da kein 08/15 Hollywood. Auch die Musik ist cool. Ein Film für spezielle Geschmäcker.

  • von Slam vom 23. Oktober 2011

    Würgo

    Ist verdammt lange her das ich einen grösseren Quatsch gesehen habe als diese Machwerk hier.

  • von Pasc vom 31. August 2011

    Reine Willkür? :)

    Rubber... naja... muss man irgendwie schon gesehen haben, würde ich allerdings nicht als Pflichtkauf bezeichnen. Habe den Film jetzt gesehen und weiss ehrlich gesagt nicht so recht, ob ich ihn jetzt gut oder schlecht finden muss. Also ein Horrorfilm ist es eher nicht, Kunstfilm wäre da schon treffender. Pluspunkte gibt es ganz klar, weil hier bewusst etwas entgegen der grossen Masse an Neuveröffentlichungen gemacht wurde.
    An gewissen Stellen im Film denkt man, wie genial Rubber eigentlich ist oder sein könnte, zu anderen Minuten fragt man sich, ob man überhaupt noch weiter schauen soll. So ist es auf jeden Fall mir ergangen.
    Die Kameraeinstellungen und gezeigten Bilder sind klasse, dafür lässt die schauspielerische Leistung der meisten Darsteller etwas zu Wünschen übrig.
    Schlussendlich kann ich jedem empfehlen, sich diesen äusserst speziellen Film mal anzusehen aber wie schon gesagt, ein Pflichtkauf oder eine Bombe ist es nicht! Die Idee dahinter ist jedoch sehr gut und gefällt mir. Deshalb hat es von meiner Seite aus auch für ein "Gut" gereicht.

  • von carpe diem vom 28. Juli 2011

    ... Robbäär ...

    Absurder Edel-Trash mit arte-Anleihen, geschickt gemacht. Für Freunde solcher Genres ... ein Must!

  • von *zombie-barbie* vom 20. Juli 2011

    hat mir sehr gut gefallen ...

    ... von der bildsprache her ein meisterwerk ... alles in allem ein interessantes machwerk, das mich bis zur letzten sekunde gefesselt hat. ich finde den film ...

  • von sB vom 20. Juli 2011

    einfach nur gut, nicht mehr - nicht weniger

    Endlich mal was neues, etwas was man fast nicht vorhersehen kann und einfach keinen Sinn macht. Trotzdem hat mich die Spannung bis zum Schluss gehalten. Wird sicher nicht jedem so gehen, denn es ist absolut geschmackssache. Aber toll gemacht wie der Pneu zum Leben erwacht und alles erlebt wie ein Baby zu einem Menschen. Idee gut. Länger hätte er auf keinen Fall werden dürfen 1h12 Minuten ist ok!
    Besonders schön ist die Speciel Edition mit der Musik CD (Musik ist toll für diesen Film ausgesucht und passt zu einem Pneu), DVD und der Blu Ray Disc und das für lediglich 5 Franken mehr.

  • von Vilters vom 09. Juli 2011

    Tatsächlich!

    Das muss man effektiv gesehen haben um es zu glauben. Dieser Bockmist ist wirklich einmalig!!

  • von rubio vom 04. Juli 2011

    vana esse

    selten so einen dämlichen quatsch gesehen!

  • von Get'Off'My'Ballz vom 17. Juni 2011

    Mr. Oizo

    im vergleich (auch wen der hinkt) ist dieser Reifen weniger platt als Oizo's Mucke :D
    grossARTIG!

  • von Ralf vom 01. März 2011

    Genial

    Sicherlich nicht jedermanns Geschmack. Wenn man die Nase voll vom Holywood-Mainstreamkino hat und bereit ist sich auf mehreren Ebenen einzulassen und das Skurile mag: anschauen, unbedingt!

  • von YvEs vom 06. Januar 2011

    Rubber

    Hitcher trifft Monty Python...

    Diese Geschichte über einen mordenden Autoreifen ist schlichtweg genial!
    Vielleicht würden Manche behaupten, das die Handlung verrückt und sinnlos ist, aber wie bereits am Anfang des Films gesagt wird, ist er eine Hommage an ?no reason?.

    Vielleicht der einzige Schwachpunkt des Streifens ist Roxane Mesquida, die zwar ganz nett anzuschauen ist, aber ja bereits als 'Sennentuntschi' nicht überzeugen konnte.

    Alles in allem aber ein empfehlenswerter Film, für alle die, die Sinnlosigkeit im Film lieben!

  • von MurmelTV vom 25. Januar 2013

    Besser als erwartet!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Habe bei dem Schnäppchen direkt zugegriffen, da mich der Film sehr angesprochen hat. Ein Trashfilm kann nun einmal oft lustig und bizarr sein! Und genaus das schafft Quentin Dupieaux hier auch! Darüber hinaus verpackt er das ganze in wirklich schöne und gestochen scharfe HD Bilder!
    "Rubber" sollte man auf jeden Fall mal gesehen haben und das Digibook mit Blu-ray, DVD und Soundtrack sieht auch noch schick aus!
    Solange der Preis noch bei 11,99€ liegt, sollte man hier wirklich zuschlagen, wenn man denn für Trashfilme etwas übrig hat!

  • von Nose vom 09. Juli 2011

    Grossartig..

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der ganze Film ist sehr gelungen.. besonders die dialoge zwischen filmzuschauern und schauspielern sind irrwitzig gut.. wer aber auf das 0815 Hollywoodgedünse steht, wird dieser dieser Film nicht schmecken...